Illegaler Alkohol in Griechenland beschlagnahmt

29. Juli 2013 / Aktualisiert: 30. September 2017 / Aufrufe: 622

In Griechenland wurden 24000 Liter illegaler Alkohol beschlagnahmt, der zur Herstellung ebenfalls illegaler Spirituosen verwendet werden sollte.

Im Rahmen der Bekämpfung des Schwarzhandels mit Spirituosen und gepanschten Alkohol-Produkten beschlagnahmte am vergangenen Mittwoch (24 Juli 2013) die Bezirksdirektion Zentralmakedoniens des Dezernats für Wirtschaftskriminalität (SDOE) in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Thessalonikis in dem Gebiet bei Lagyna / Thessaloniki 24.000 Liter reines Ethanol. Der Alkohol wurde in einem Kühlwagen einer internationalen Spedition aus Bulgarien ohne die vorgesehenen Zoll- und Steuerunterlagen transportiert.

Laut der einschlägigen Bekanntmachung war der illegale Alkohol in den Frachtpapieren als Möbelreinigungs-Lösung ausgewiesen. Der 47-jährige griechische Fahrer des Lastwagens wurde festgenommen und im Schnellgerichtsverfahren dem zuständigen Staatsanwalt vorgeführt, während der Lastwagen beschlagnahmt wurde. Zweck des Transports war die Belieferung illegaler Spirituosen-Hersteller mit dem Alkohol. Die Höhe der entgangenen Steuern wird auf auf den Betrag von 730.000 Euro beziffert.

(Quelle: Imerisia)

Kommentare sind geschlossen