Zweifacher Raubmord in Griechenland wegen 140 Euro

3. Juni 2013 / Aufrufe: 393

In Griechenland ermordete ein Pakistani brutal ein Ehepaar, um sich in den Besitz einiger Euro sowie der Kreditkarten und Mobiltelefone seiner Opfer zu bringen.

Wegen des doppelten Raubmordes an einem 56-jährigen Arzt und dessen 54-jährigen Ehefrau in Aliveri auf Euböa schritt die Polizei zur Verhaftung eines illegal in Griechenland befindlichen 23-jährigen Mannes pakistanischer Staatsangehörigkeit, den das Ehepaar gelegentlich hauptsächlich für Gartenarbeiten beschäftigt hatte.

Der junge Pakistani gestand, das Ehepaar wegen einer finanziellen Differenz ermordet und den Betrag von 140 Euro, 4 Kreditkarten und 2 Mobiltelefone gestohlen zu haben. Die Polizei schritt ebenfalls zur Verhaftung sechs weiterer Landsleute des Täters mit der Beschuldigung, einem Verbrecher Unterschlupf gewährt zu haben,

Der 56-jährige Arzt N. Polydoropoulos und seine Ehefrau waren am vergangenen Samstag (01 Juni 2013) tot aufgefunden worden, nachdem die Tochter des Ehepaares ihre Eltern wiederholt ergebnislos telefonisch zu erreichen versucht und schließlich die Polizei informierte. Polizeibeamte suchten daraufhin das Anwesen des Ehepaars auf und fanden zuerst die ermordete Frau im Garten und dann den ebenfalls ermordeten Mann im Haus vor.

(Quelle: Zougla.gr)

Relevanter Beitrag:

  1. Bisher keine Kommentare
Kommentare sind geschlossen