Abriss von 5000 Schwarzbauten in Griechenland

22. Juni 2013 / Aktualisiert: 30. September 2017 / Aufrufe: 478

Die Regierung in Griechenland zeigt sich bereit, möglicherweise bereits ab Juli 2013 den Abriss von 5000 Schwarzbauten zu veranlassen.

Der Abrissplan bezieht sich auf ungenehmigte Bauten in ganz Griechenland, für welche endgültige gerichtliche Beschlüsse vorliegen und deren Eigentümer alle ihnen zur Verfügung stehenden Rechtsmittel ausgeschöpft haben.

Laut der Zeitung „Ependytis“ hegt die Regierung den Ehrgeiz, dass die Bulldozer noch im Juli ihr Werk beginnen und das Verfahren in wenigen Monaten abgeschlossen sein wird. Die Gelder für den Abrissplan werden aus der „Grünen Kasse“ kommen und Informationen zufolge eine Million Euro erreichen.

(Quelle: Imerisia)

Kommentare sind geschlossen