Michelin dementiert Rückzug aus Griechenland

1. April 2013 / Aktualisiert: 22. Juli 2013 / Aufrufe: 405

Michelin dementiert Meldungen über eine angeblich beabsichtigte Schließung der Konzern-Tochtergesellschaft Michelin Hellas in Griechenland.

Anlässlich jüngst publizierter Pressemeldungen dementiert der Reifenhersteller Michelin mit einer offiziellen Bekanntmachung die Gerüchte, laut denen die Gesellschaft beabsichtige, ihre griechische Tochtergesellschaft Michelin Hellas AG zu schließen.

 „Michelin wird die Tochtergesellschaft in Griechenland nicht schließen. Dagegen beabsichtigt die Michelin, ihre Präsenz auf den Märkten mit zukünftigen Wachstumsaussichten zu verstärken, und Griechenland ist einer von diesen„, betont der Vertriebsdirektor der Michelin in Griechenland, David Jean.

Vertriebsabteilung in Griechenland erhält Zuständigkeit für Albanien

Laut Herrn David Jean beabsichtigt Michelin, eine neue (organisatorische) Vertriebsregion zu schaffen. Diese Zone wurde „Europe Centrale Süd“ genannt und umfasst zusammen mit Griechenland, das eine vorherrschende Stellung haben wird: Albanien, Bosnien – Herzegowina, Bulgarien, FYROM, Kroatien, Zypern, Ungarn, Mauretanien, Rumänien, Serbien und Slowenien. Die zentrale Verwaltung dieser Zone wird ihren Sitz in Bukarest / Rumänien haben.

Diese neue Organisation wird die alltäglichen Handelsaktivitäten in Griechenland nicht beeinflussen und für die Konsumenten und Kunden der Firma wird sich nichts ändern. Die Vertriebsgruppen der Michelin in Griechenland werden den Kunden weiterhin mit Dienstleistungen und Produkten der selben Qualität zu Diensten stehen. Außerdem ist Griechenland der bedeutendste Markt in der neuen Vertriebsregion und die griechische Vertriebsabteilung wird sehen, dass sich ihr Zuständigkeitsbereich ausweitet, da sie auch die Region Albaniens übernimmt„, führt David Jean an und fährt fort:

Ziel der neuen Organisation ist die effizientere Verwaltung der Verkäufe, immer für den Nutzen des Endverbrauchers Sorge tragend. Deswegen wird die Vertriebsverwaltung der Verkäufe dieser Länder (Fakturierung) von Bukarest erfolgen.

(Quelle: To Pontiki)

Relevanter Beitrag:

  1. Bisher keine Kommentare
Kommentare sind geschlossen