2 Polizisten in Griechenland wegen Raubüberfall suspendiert

28. August 2012 / Aktualisiert: 10. August 2020 / Aufrufe: 325

In Griechenland wurden 2 Polizeibeamte der Polizeidirektion Thessaloniki wegen Raubes vom Dienst suspendiert.

In Thessaloniki wurden zwei Polizisten, gegen die ein gerichtliches Schnellverfahren wegen der Straftat des Raubüberfalls eingeleitet wurde, vom Dienst suspendiert. Außerdem wurde auf Beschluss des Hauptquartiers der ELAS eine interne Untersuchung eingeleitet.

Konkret handelt es sich um zwei Polizeimeister im Alter von 40 und 45 Jahren, die bei der zentralen Polizeidirektion Thessaloniki in Dienst stehen. Wie sich aus der Ermittlung nach eingegangenen Anzeigen ergab, entwendeten die beiden Polizeibeamten am vergangenen Sonntag (26 August 2012) drei ausländischen „fliegenden Händlerinnen“ deren Taschen, die illegale Zigaretten, Geldbeträge in Höhe von insgesamt 330 Euro und sonstige persönliche Gegenstände enthielten.

Die beiden Polizeimeister wurden dem Staatsanwalt des Strafgerichts Thessaloniki vorgeführt. Die polizeiliche Ermittlung und die Voruntersuchung führt das nordgriechische Dezernat für interne Angelegenheiten durch.

(Quelle: in.gr)

Kommentare sind geschlossen