Deutscher auf Kreta wegen versuchter Überfälle verhaftet

31. März 2012 / Aufrufe: 870

In Griechenland wurde in der Stadt Heraklion auf der Insel Kreta ein deutscher Staatsbürger wegen versuchter Raubüberfälle verhaftet.

Polizeibeamte der Unterdirektion der Kriminalpolizei Heraklion verhafteten am 29 März 2012 einen 27-jährigen Ausländer deutscher Staatsangehörigkeit wegen versuchten Raubüberfalls. Konkret drang der 27-Jährige am Mittwochmorgen nacheinander in zwei Hotels in der Stadt Heraklion ein und forderte von dem Personal unter Gewaltanwendung, ihm ihr Geld zu übergeben.

Die Angestellten verständigten die Polizei, aber auch andere in den Hotels befindliche Kollegen, woraufhin der 27-Jährige die Flucht ergriff. Der Täter wurde jedoch schließlich von Polizeibeamten gestellt und festgenommen.

(Quelle: Crete Plus)

  1. Babbelnett
    1. April 2012, 00:10 | #1

    Hatte diese Person zuvor griechische Staatsanleihen gekauft und wollte von Griechen sein Geld zurück haben?

Kommentare sind geschlossen