Dalaras bricht Konzertzyklus in Griechenland ab

17. März 2012 / Aktualisiert: 13. August 2017 / Aufrufe: 1.142

Der populäre griechische Sänger Giorgos Dalaras brach den Zyklus seiner öffentlichen Konzerte in Athen wegen wiederholter Ausschreitungen vorzeitig ab.

Giorgos Dalaras gab den Beschluss bekannt, den Zyklus seiner Solidaritätskonzerte in Athen und Piräus abzubrechen, da „die Phänomene der Gewalt, Verletzungen von Musikern und Zerstörung von Musikinstrumenten, speziell bei dem letzten Konzert, den Sinn und Charakter der geplanten musikalischen Veranstaltungen annulliert haben„.

Weil die zeitlichen Umstände angesichts der anstehenden Wahlen Nüchternheit, eindeutige Botschaften und Umsicht verlangen, werden wir nicht noch eine weitere offene Veranstaltung, einen Anlass und eine Plattform blinder Konfrontation für all jene bieten, die so etwas möchten. Wir werden die Plätze des Zusammentreffens der Massen nicht in eine Arena für diejenigen verwandeln, welche mit ihren Handlungen die Fortsetzung des Zyklus der Gewalt und der Extreme verfolgen„, führt Georgios Dalaras aus und endet:

Wir hören hier auf, obwohl es offensichtlich ist, dass wir viel mehr sagen können und zu sagen haben als das, was sich abseits des Lichtes der Öffentlichkeit abspielte. Das wird zu seiner Zeit geschehen. Wir erachten jedoch, dass jede Wiederholung der Geschehnisse antidemokratische Absichten und Praktiken verstärkt, die Gewalt sozialisiert und die Polarisierung reproduziert und damit ein leicht entflammbares Material schafft, das uns in dieser schweren Stunde alle bedroht. Mit Gelassenheit, auf Wiedersehen.

(Quelle: in.gr)

KategorienAllgemein, Kurzmeldungen
Tags:
Kommentare sind geschlossen