Anstieg der Viehdiebstähle in Griechenland

28. Februar 2012 / Aufrufe: 331

In den kontinuierlichen Anstieg der Viehdiebstähle in Griechenland reiht sich eine neuer Fall ein, in dem 38 Lämmer im Gesamtwert von etwa 2500 Euro gestohlen wurden.

Am Sonntag (26. Februar 2012) wurde in Griechenland erneut ein Viehdiebstahl – diesmal bei Rethymnos auf Kreta – gemeldet. Wie ein 45-jähriger Viehzüchter anzeigte, drangen am Vorabend unbekannte Täter in seinen im Gemeindeteil Akoumion des Gemeindeverbands Agios Vasilios gelegenen Schafstall ein und stahlen 38 Lämmer mit einem geschätzten Wert von insgesamt rund 2.500 Euro.

Es sei angemerkt, dass in Griechenland in letzter Zeit ein beachtlicher Anstieg der – in der Vergangenheit zeitweise sogar mit der Todesstrafe geahndeten! – Viehdiebstähle verzeichnet wird, der speziell hinsichtlich einschlägiger „Kleindiebstähle“ nicht zuletzt auf die wirtschaftliche Not der Bevölkerung zurückgeführt wird.

(Quelle: Zougla)

Kommentare sind geschlossen