Kräftige Preiserhöhungen bei öffentlichen Nahverkehrsmitteln in Griechenland

20. Januar 2011 / Aktualisiert: 31. Januar 2011 / Aufrufe: 805

Ab Februar 2011 treten in Griechenland bei den öffentlichen Nahverkehrsmitteln im Großraum Athen erhebliche Preiserhöhungen von bis zu 80 Prozent in Kraft.

Ab dem 01. Februar 2011 gelten für die öffentlichen Personenbeförderungsmittel der Nahverkehrsbetriebe im Großraum Athen neue Beförderungstarife, die um bis zu 40% höher liegen als die bisherigen Fahrpreise, während sich bei Dauerkarten die Preiserhöhungen sogar auf bis zu 80% belaufen!

Im städtischen Nahverkehr wird es fortan einen Einzelfahrschein zum Preis von 1,20 Euro geben, der für eine einfache Fahrt mit den Stadtbussen (ETHEL), den O-Bussen oder der Straßenbahn (Tram) gilt. Der Einheitsfahrschein zum Preis von bisher 1,00 Euro wird dagegen nun 1,40 Euro kosten und gilt ab der ersten Entwertung über eine Dauer von 90 Minuten für Fahrten mit allen Athener Nahverkehrsmitteln bis Koropi, jedoch nicht für die Express-Linien der ETHEL zum Flughafen und nach Saronida. Falls die 90 minütige Frist vor Beendigung der letzten Fahrt verstreicht, muss der Fahrschein erneut entwertet werden, um bis zum Abschluss der Fahrt zu gelten.

Im Einzelnen gestalten sich die neuen Tarife der Athener Nahverkehrsmittel wie folgend:

  • Einzelfahrschein mit 90-minütiger Geltung für alle Nahverkehrsmittel: 1,40 Euro
  • Einzelfahrschein für eine einfache Fahrt mit Stadtbus, O-Bus oder Tram: 1,20 Euro
  • Tageskarte mit 24-stündiger Geltung für alle Nahverkehrsmittel: 4 Euro
  • Wochenkarte für alle Nahverkehrsmittel: 14 Euro
  • Busfahrkarte nach Saronida: 1,60 Euro
  • Busfahrkarte für die Express-Linien zum Flughafen: 5 Euro
  • U-Bahnkarte (AMEL / ISAP) zum / vom Flughafen Eleftherios Venizelos (einfache Fahrt): 8 Euro
  • U-Bahnkarte (AMEL / ISAP) zum / vom Flughafen Eleftherios Venizelos (Hin- und Rückfahrt): 14 Euro
  • Monatskarte nur für die Busse: 20 Euro
  • Monatskarte für alle Nahverkehrsmittel: 45 Euro
  • Jahreskarte für Busse, O-Busse und Tram: 200 Euro
  • Jahreskarte für alle öffentlichen Nahverkehrsmittel: 450 Euro
  • Monatskarte für die U-Bahn (AMEL / ISAP) für die Strecke zum / vom Flughafen Eleftherios Venizelos: 140 Euro
  • Jahreskarte für die U-Bahn (AMEL / ISAP) für die Strecke zum / vom Flughafen Eleftherios Venizelos: 1.000 Euro

Die Fahrkarten zum / vom Flughafen Eleftherios Venizelos gelten 90 Minuten lang für alle Athener Nahverkehrsmittel. Neben Einzelfahrscheinen werden für die Flughafen-Strecke auch Gruppenfahrscheine für die einfache Fahrt zum Preis von 14 Euro (2 Personen) und 20 Euro (3 Personen) ausgegeben.

Der Verkauf von Monatskarten und Jahreskarten nur für Stadtbahn (ISAP) und U-Bahn (AMEL) wird eingestellt. Ein Einzelfahrschein der Vorstadtbahn (TRAINOSE) gilt wie der Einheitsfahrschein für 90 Minuten in allen öffentlichen Nahverkehrsmitteln.

Um 50% vergünstigte Fahrpreise und Tarife gelten für:

  • Kinderreiche Eltern im Besitz eines Kinderreichen-Ausweises und ihre Familienmitglieder
  • Personen im Alter von über 65 Jahren, bei Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses
  • Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren
  • Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren, bei Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses
  • Schüler und Studenten, sofern sie über den entsprechende Berechtigungsausweis der Athener Verkehrsbetriebe verfügen
  • Schüler öffentlicher und privater Berufsausschulen oder freier Lehrinstitute bis zum Alter von 22 Jahren, bei Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses und einer Bescheinigung der Schule
  • Studenten an Hochschulen und Universitäten des Auslands bis zum Alter von 25 Jahren, bei Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses und Studentenausweises

Zur kostenlosen Benutzung der Nahverkehrsmittel berechtigt sind:

  • Kinder im Alter von bis zu 6 Jahren
  • Wehrpflichtige aller Einheiten, bei Vorlage ihres Militärausweises
  • Inhaber eines Invalidenausweises des Ministeriums für Gesundheit und soziale Solidarität

Abschließend sei noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die vorstehenden Angaben auf die öffentlichen Nahverkehrsmittel im Großraum Athen beziehen. Die Tarife der öffentlichen Nahverkehrsbetriebe anderer Städte und Kommunen wurden jedoch natürlich ebenfalls kräftig erhöht.

Kommentare sind geschlossen