Bereits 90 Todesfälle wegen Schweinegrippe in Griechenland

11. Januar 2010 / Aufrufe: 167

Vier weitere Personen verstarben in Griechenland an einer Infektion mit dem Virus H1N1. Die Schweinegrippe forderte in Griechenland inzwischen 90 Todesfälle.

Die vier Opfer der Neuen Grippe hatten sich mit dem Virus H1N1 infiziert und verstarben schließlich an den Komplikationen der Schweinegrippe. Konkret handelt es sich um einen 32-jährigen Mann, eine 75-jährige Frau und einen 86-jährigen Mann, die alle bereits gesundheitlich vorbelastet waren, sowie einen 49-jährigen Mann ohne vorherige Krankheitsgeschichte.

Weiter wurde eine 50-jährige Frau in kritischem Zustand in eine Intensivstation eingeliefert. Die Patientin litt vor der Infektion mit der Schweinegrippe an keiner diagnostizierten Krankheit oder gesundheitlichen Vorbelastung.

Kommentare sind geschlossen