if (top != self) { if (window.opera) { window.onload = opera_befreien; } else { top.location = self.location; } } function opera_befreien () { document.links["befreien"].click(); }

Bereits über 50 Tote wegen Schweinegrippe in Griechenland

16. Dezember 2009 / Aufrufe: 184

Die Schweinegrippe hat in Griechenland bisher bereits 52 Todesopfer gefordert, Dutzende weiterer Patienten werden in zum Teil kritischen Zustand auf Intensivstationen behandelt. Die an der Schweinegrippe gestorbenen Personen waren häufig bereits gesundheitlich vorbelastet, jedoch sind inzwischen auch etliche Personen verstorben, die  vor der Infektion mit dem Virus H1N1 völlig gesund waren.

Obwohl sich in Griechenland derzeit ein leichter Rückgang bei den Neuinfektionen mit der Schweinegrippe abzuzeichnen scheint, kann dies auf keinen Fall als Anzeichen für ein generelles Abklingen der Infektionswelle gewertet werden. Trotz aller Apelle an die Bevölkerung bleibt allerdings die Beteiligung an der Massenimpfung gegen die Neue Grippe nach wie vor weit hinter den anfänglich gehegten Erwartungen zurück.

Jedenfalls besteht seit dem 14. Dezember 2009 für Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht eine der Impfstellen aufsuchen können, nun auch die Möglichkeit, sich zu Hause bzw. an ihrem Aufenthaltsort impfen zu lassen. Anmeldungen werden unter der Rufnummer 1135 entgegen genommen., unter Angabe der persönlichen Daten (Name, Adresse, Telefon) und des Grundes, der das Aufsuchen eines der lokalen Impfzentren nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen