Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Wirtschaft’

Warum Griechenlands Marktgang nötig war

3. Februar 2019 / Aufrufe: 266 Kommentare ausgeschaltet

Mit der erfolgreich platzierten Fünfjahresanleihe bewies Griechenland seinen Gläubigern, wieder Zugang zu den Finanzmärkten zu haben und sich finanzieren zu können.

Seit etlichen Monaten gibt es eine Frage, die nach einer überzeugenden Antwort sucht, und alles zeigt, dass sie in dem Geld liegt, das Griechenland aus dem Verkauf seiner 5-jährigen Anleihe sammelte.

Manche Dinge mögen für uns offensichtlich sein, für andere jedoch nicht. Um die Einwände der anderen zu verstehen, haben wir uns in ihre Position zu versetzen.
Gesamten Artikel lesen »

Wer Griechenland wieder Geld lieh

2. Februar 2019 / Aufrufe: 449 Kommentare ausgeschaltet

Für die neue Anleihe Griechenlands gaben über 290 Investoren Gebote ab.

Wie Bloomberg unter Berufung auf in dem Thema bewanderte Quellen berichtet, wurden für die am 29 Januar 2017 von der „Agentur für Verwaltung öffentlicher Verschuldung“ aufgelegte neue 5-Jahres-Anleihe Griechenlands von über 290 verschiedenen Investoren Angebote abgegeben, während die Nachfrage 10 Mrd. Euro überstieg.

Es sei daran erinnert, dass das Angebots- / Offertenbuch, aus dem der griechische Fiskus 2,5 Mrd. Euro schöpfen wird, mit einem Zinssatz von 3,6% schloss.
Gesamten Artikel lesen »

Wird Mindestlohn für Griechenland zum Bumerang?

1. Februar 2019 / Aufrufe: 651 Kommentare ausgeschaltet

Die Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns in Griechenland um gleich 11 Prozent ist ein zweischneidiges Messer.

Die Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns ist willkommen zu heißen, solange sie die Beschäftigung nicht mindert, die Einkommen stärkt und das Wirtschaftswachstum des Landes nicht untergräbt.

Was von all dem gilt jedoch für Griechenland?
Gesamten Artikel lesen »

Anstieg der Arbeitsarmut in Griechenland

31. Januar 2019 / Aufrufe: 371 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland nimmt die Anzahl sogenannter armer Arbeitnehmer langsam und stabil zu.

Griechenlands Regierung mag sich des Umstands rühmen, die Bilanz der Einstellungen – Ausscheidungen habe für 2018 ein Plus von 141.003 Arbeitsstellen ausgewiesen, die Analyse der offiziellen Angaben lässt jedoch in der Arbeitswelt keinen Spielraum, optimistisch zu sein.

Von der Gesamtheit der im vergangenen Jahr entstandenen Arbeitsplätze ging es bei 54,34% um Teilzeit- oder wechselweise Beschäftigung, während die Anzahl sogenannter armer Arbeitnehmer im Verhältnis zu 2017 um 3,9% zunahm und 638.300 Personen erreichte.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland emittiert neue Anleihe

29. Januar 2019 / Aktualisiert: 20. August 2019 / Aufrufe: 424 Kommentare ausgeschaltet

Nach dem Ende der Memoranden versucht Griechenland nun, sich mit einer neuen fünfjährigen Anleihe wieder auf die Finanzmärkte zu begeben.

Griechenland ging am 28 Januar 2019 mit der syndizierten Emission einer neuen 5-Jahres-Anleihe erneut an die Finanzmärkte.

Wie an der Börse bekannt gegeben wurde, übernehmen die Emission der Anleihe die Banken Bank of America Merrill Lynch, Goldman Sachs Group Inc., HSBC Holdings Plc, JPMorgan Chase & Co., Morgan Stanley und Societe Generale SA.
Gesamten Artikel lesen »

Deutschlands formlose Hilfe an Griechenland

26. Januar 2019 / Aufrufe: 1.042 Kommentare ausgeschaltet

Vielen ist unbekannt, auf welche Weise Deutschland Griechenland quasi formlos hilft.

Während der Dauer der Memoranden hat Deutschland sich in Griechenland im Visier Vieler wiedergefunden. Jüngst auch mittels der (gemutmaßten) Verknüpfung der Aussetzung der neuen Rentenkürzungen mit dem Prespa-Abkommen.

Es gibt jedoch noch etwas, das Viele nicht wissen oder ignorieren.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Familienunternehmen trotzten der Krise

25. Januar 2019 / Aufrufe: 373 Kommentare ausgeschaltet

Die in Griechenland nach wie vor das Rückgrat der nationalen Wirtschaft darstellenden Familienunternehmen erwiesen sich gegenüber der Krise als bemerkenswert resistent.

In Griechenland stellen die Familienunternehmen das Rückgrat der einheimischen Wirtschaft dar, da sie über 80% der griechischen Unternehmen ausmachen.

Diese Unternehmen tragen insgesamt mit zwei Dritteln zu dem BIP und den Arbeitsplätzen bei und fahren darin fort, die griechische Wirtschaft zu stützen, wobei sie bemerkenswerte Widerstandskräfte gegenüber der Krise demonstriert haben.
Gesamten Artikel lesen »

Gute Aussichten für E-Commerce in Griechenland

20. Januar 2019 / Aufrufe: 195 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wird erwartet, dass die Konsumenten 2019 über 5 Milliarden Euro für Onlinekäufe von Produkten und Dienstleistungen ausgeben werden.

Der elektronische Handel hat in Griechenland signifikante Wachstumsspielräume, da derzeit gerade einmal 4 von 10 Konsumenten Online-Käufe tätigen, während die entsprechenden Quoten „reifer“ europäischer Online-Märkten 70% – 75% übersteigen.

Schätzungen zufolge kauften in Griechenland 2017 ungefähr 3,5 Millionen Konsumenten per Internet Produkte und Dienstleistungen im Gesamtwert von 4,5 – 5 Mrd. Euro, gegenüber 4 Mrd. Euro im Jahr 2016.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Pleiterisiko steigt

10. Januar 2019 / Aufrufe: 619 Kommentare ausgeschaltet

Das Risiko eines Bankrotts Griechenlands steigt und die Regierung jubelt …

Zur Stunde, wo die Regierung das Klima des Jubels über den Ausgang aus dem Memorandum aufrecht zu erhalten versucht, ist das auf Basis der Versicherungspolicen gegen ein Zahlungsausfallrisiko – sprich der bekannten CDS – „messbare“ Konkursrisiko Griechenlands seit August 2018 um fast 20% und seit Januar 2018 sogar um 58% gestiegen.

Die seit 2010 vieldiskutierten „Credit Default Swaps“ (CDS) befinden sich heute nicht mehr alltäglich im Vordergrund des Interesses, wie dies der Fall war, als der einschlägige Markt ruhmreiche Tage erlebte, da viel institutionelle Investoren von Großbanken eine Versicherung des Risikos der griechischen Anleihe verlangten und damit Renditen und Transaktionen in die Höhe trieben und sogar auch Szenarien bezüglich einer Verschwörung zu Supergewinnen aus dem griechischen Zusammenbruch speisten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Banken schließen Filialen

8. Januar 2019 / Aufrufe: 789 Kommentare ausgeschaltet

Die Banken in Griechenland wollen bis Ende 2021 die Hälfte ihrer Filialen schließen.

Die einschneidenden Änderungen bei den Banken in Griechenland gehen mit ungeminderten Rhythmen weiter. Bezeichnend ist der Umstand, dass die Pläne eine Reduzierung der Anzahl der Filialen auf die Hälfte vorsehen.

Es handelt sich um einen Plan zur Rationalisierung und Senkung der Betriebskosten zumindest der sogenannten systemischen Banken. Nachdem im Jahr 2018 (auf Basis der Angaben des vergangenen Septembers) innerhalb von 9 Monaten 130 Filialen geschlossen worden waren, zeigt alles, dass die Filialen der systemischen Banken auf die Hälfte beschränkt werden sollen.
Gesamten Artikel lesen »