Warning: Creating default object from empty value in /home/go2hell/public_html/griechenland-blog/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 1064
Griechenland-Blog » Wirtschaft » Seite 3

Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Wirtschaft’

Griechenlands Haushalte geben viel für Kleidung aus

16. Oktober 2018 / Aufrufe: 226 Kommentare ausgeschaltet

Die Haushalte in Griechenland brachten im Jahr 2017 fast 6 Prozent ihres Einkommens für den Kauf von Kleidung und Schuhen auf.

Wie anlässlich der Jahreserhebung der nationalen Statistikbehörde ELSTAT die in Thessaloniki ansässige Hellenic Fashion Industry Association (SEPEE) am 09 Oktober 2018 in ihrer Bekanntmachung betonte, blieb 2017 der in Griechenland für Käufe in der Kategorie der Kleidung aufgebrachte Anteil des Einkommens der Haushalte einer der höchsten in Europa.

Laut der SEPEE erreichte in Griechenland der Ausgabenanteil für Kleidung und Schuhe im vergangen Jahr 5,8%, während der entsprechende Anteil in den meisten entwickelten Ländern wie Deutschland, Frankreich, England und Italien zwischen 4% und 5,1% schwankt (wozu allerdings anzumerken ist, dass in diesen Ländern die Aufwendungen für Wohnen, Beförderung usw. traditionell höher sind).
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland schlägt wegen NFC-Karten Alarm

15. Oktober 2018 / Aufrufe: 397 Kommentare ausgeschaltet

Die Datenschutzbehörde in Griechenland schlägt wegen der Sicherheitsrisiken Alarm, welche die Nutzung von Karten für kontaktlose Zahlungen birgt.

In Griechenland schlägt die Datenschutzbehörde bei den Banken bezüglich der Verwendung von Debit-Karten / Kontokarten für kontaktlose Zahlungen von bis zu 25 Euro Alarm.

Mit ihrem Beschluss (Nr. 48/2018) betont die Behörde, dass ernsthafte Gefahren bestehen:

  1. wenn im Fall eines die Karte in die Hände eines Dritten gelangen kann, der sie für Einkäufe von jeweils bis zu 25 Euro nutzen kann, ohne die PIN zu kennen,
  2. weil eine solche Karte mittels hochfrequenter Funkwellen kommuniziert, was bedeutet, dass jemand mit einem geeigneten Gerät persönliche Daten wie die Nummer und die Gültigkeitsdauer der Karte erfassen kann.


Gesamten Artikel lesen »

Griechenland nimmt Airbnb-Vermieter ins Visier

13. Oktober 2018 / Aufrufe: 506 Kommentare ausgeschaltet

Da in Griechenland zahlreiche Kurzzeitvermietungen vermutlich nach wie vor nicht regulär deklariert werden, sollen ab Dezember 2018 intensive Kontrollen beginnen.

Die Unabhängige Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) in Griechenland plant eine „Kontrollen-Safari“ zur Auffindung von Eigentümern, die aus der Kurzzeitvermietung ihrer Immobilien wie beispielsweise per Airbnb ein Einkommen erzielen und dies nicht mittels der elektronischen Plattform des Finanzministeriums deklariert haben.

Es ist anzumerken wert, dass die ersten Kontrollen sogar bereits für Anfang Dezember 2018 auf die Bahn gebracht werden und die ausfindig gemachten Meldepflichtigen, die ihre Immobilien nicht deklariert haben, mit hohen Geldstrafen konfrontiert sein werden, die bis zu 5.000 Euro erreichen.
Gesamten Artikel lesen »

Was ist mit Griechenlands Banken los?

10. Oktober 2018 / Aufrufe: 1.050 Kommentare ausgeschaltet

Die Forderungen der Eliten hinter den Themen mit den Banken und warum Griechenland in Wirklichkeit kein Bankenproblem, sondern ein Korruptionsproblem zu lösen hat.

Um zu begreifen, was wirklich mit Griechenlands Banken los ist, wendete ich mich an einen „Guru“ des Bereichs mit einer langen Laufbahn innerhalb des Finanzsystems. Also an einen wirklichen Insider.

Mein Lieber, die Dinge sind schwierig. Sehr schwierig. Ich bin beunruhigt …„, gestand er mir. Ich kam daraufhin direkt zu „des Pudels Kern“ und fragte, was zu geschehen habe.
Gesamten Artikel lesen »

Märkte misstrauen Griechenland

7. Oktober 2018 / Aufrufe: 367 Kommentare ausgeschaltet

Laut CNBC befürchten die Finanzmärkte, Griechenlands Premier Alexis Tsipras könnte zu einseitigen Wahlkampfhandlungen schreiten.

CNBC berichtet in einem Artikel, „Athen hat der Reform des Rentensystems zugestimmt, jedoch beunruhigen sich die Märkte darüber, ob die Regierung die Vereinbarungen einhält oder im weiteren Verlauf ihre Meinung ändern wird„.

Den bezüglich der Renten in zwei Versionen präsentierten Vorentwurf des Haushaltsplans kommentierend betont das internationale Nachrichtennetz, Griechenland teste mit dem Haushaltsplan 2019 die Märkte und die Gläubiger.
Gesamten Artikel lesen »

Was Griechenland im Energie-Poker gewinnt

6. Oktober 2018 / Aufrufe: 504 Kommentare ausgeschaltet

Was Griechenland im Poker um die Energievorkommen des Mittelmeers zu gewinnen hat.

Die Unterzeichnung der Verträge über Abtretung von Rechten zu Erforschung und Ausbeute von Kohlenwasserstoffen der beiden Seegebiete „nordwestlich“ und „westlich“ von Kreta bringt die beiden Erdöl-Kolosse ExxonMobil und Total nun auch offiziell nach Griechenland.

Die monatelangen Verhandlungen der „Hellenic Hydrocarbon Resources Management“ (HHRM bzw. EDEY) mit den beiden Konzernen der USA und Frankreichs aus der Nähe verfolgende Faktoren sowie auch diplomatische Quellen beobachten die Außenpolitik der beiden mächtigen Länder mittels ihrer Firmen ExxonMobil und Total und natürlich die Aufwertung der Rolle Griechenlands in der Region des südöstlichen Mittelmeers.
Gesamten Artikel lesen »

Ist Griechenland von den Märkten ausgeschlossen?

5. Oktober 2018 / Aufrufe: 312 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland hat seit dem Ausgang aus dem dritten Memorandum keine Anleihe emittiert. Bedeutet das jedoch, dass es von den Finanzmärkten ausgeschlossen worden ist?

Der jüngst erfolgte Gang Zyperns an die Finanzmärkte mit der Emission einer 10-jährigen Anleihe entfachte erneut die Diskussion rund um das Thema des Marktgangs Griechenlands.

Wie so viele Themen ist auch dieses Gegenstand einer politischen Auseinandersetzung auf dem Weg zu den kommenden Wahlen geworden.
Gesamten Artikel lesen »

EZB zeigt Griechenland Rote Karte

4. Oktober 2018 / Aufrufe: 672 1 Kommentar

Die Ökonomen der EZB bescheiden Griechenland unmissverständlich, dass die mittels der absurden Überbesteuerung erzielten Primärüberschüsse das falsche Rezept sind.

Mario Draghi mag mitgeteilt haben, die Europäische Zentralbank (EZB) werde wirtschaftliche Programme oder Maßnahmen fortan nicht mehr kommentieren und sich auf den reibungslosen Betrieb der Banken beschränken, jedoch hinderte dies die Ökonomen der EZB nicht daran, all jenen eine „majestätische“ Rote Karte zu zeigen, die eine fiskalische Konvergenz nach dem Rezept der Überbesteuerung betreiben.

Griechenland wird in dem Bericht nicht als nur in dem Part benannt, der die Anzahl der Streiks erfasst, die in ihrer überwältigenden Mehrheit wegen der Ausgabenkürzungen und nicht wegen der Steuererhöhungen ausgerufen wurden. Wenn man jedoch hinsichtlich der Dosierung der Maßnahmen nachschlägt, die letztendlich zu den Super-Überschüssen führten, ist die „Fotografie“ Griechenlands perfekt.
Gesamten Artikel lesen »

Absturz des Wirtschaftsklimas in Griechenland

3. Oktober 2018 / Aufrufe: 436 Kommentare ausgeschaltet

Die Angaben der Europäischen Kommission zeigen eine heftige Verschlechterung des Wirtschaftsklimas in Griechenland im September 2018.

Laut den am 27 September 2018 von der Europäischen Kommission bekannt gegebenen Angaben verzeichnete im September 2018 das wirtschaftliche Klima in Griechenland einen heftigen Absturz.

Der entsprechende Index sank auf 101,3 Punkte ab und kehrte damit auf Niveaus von Dezember 2017 zurück, gegenüber 105,2 Punkten im August und 105,3 Punkten im Juli 2018.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Marktgang wird schwierig

2. Oktober 2018 / Aufrufe: 229 Kommentare ausgeschaltet

Die Entwicklungen auf den internationalen Finanzmärkten lassen den geplanten Marktgang Griechenlands immer schwieriger erscheinen.

Selbst wenn Griechenland alles richtig macht, wird es sich auf den Finanzmärkten kein Geld zu befriedigenden Zinssätzen leihen können, wenn sich die Liquidität von den europäischen Rentenmärken verflüchtigt.

Wer mit Fondsmanagern über die europäischen Wertpapiere spricht, wird sie ihre Nachdenklichkeit über die Verschlechterung der Liquiditätsverhältnisse auf dem konkreten Markt zum Ausdruck bringen hören. Dies äußert sich üblicherweise mit dem Rückgang des Volumens der Transaktionen, was wiederum die Ausführung großer Orders von den Fonds usw. behindert.
Gesamten Artikel lesen »