Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Verkehrswesen’

Neue Zugverbindungen zwischen Griechenland, Sofia, Belgrad

10. Mai 2014 / Aufrufe: 4.184 Kommentare ausgeschaltet

Die Bahngesellschaft TRAINOSE in Griechenland gab die Wiederaufnahme der Zugverbindungen zwischen Thessaloniki und Skopje, Belgrad, Sofia bekannt.

Die TRAINOSE gab die Wiederaufnahme der internationalen Zugverbindungen zwischen Thessaloniki und Belgrad (über Skopje) und Sofia ab dem 10 Mai 2014 bekannt. Die neuen Personenzugverbindungen werden alltäglich von zwei verschiedenen Zügen bedient werden. (Ergänzend sei angemerkt, dass diese Personenzugverbindungen im Rahmen des Programms zur Sanierung der Griechischen Staatsbahn ab Anfang 2011 eingestellt worden waren.)

Die Preise der Tickets für diese neuen Verbindungen werden konkurrenzfähig sein und es werden verschiedene Nachlässe angeboten werden. Ebenfalls werden die Angebote Eurail und InterRail und spezielle Angebote für die Balkanländer gelten und die preisgünstigen Bewegungen von Touristen aus ganz Europa und vom Balkan nach Griechenland, aber auch der griechischen Ausflügler weiter erleichtern.
Gesamten Artikel lesen »

Flughafengebühr für Wasserflugzeuge in Griechenland

28. Februar 2014 / Aufrufe: 454 Kommentare ausgeschaltet

Passagiere von Wasserflugzeugen werden in Griechenland fortan mit einer Gebühr in Höhe von 5 Prozent des Flugpreises zu Gunsten des Fiskus zur Kasse gebeten.

Mit einem gemeinsamen Ministerialbeschluss des Ministers für Seefahrt und Ägäis (Miltiadis Varvitsiotis), des stellvertretenden Finanzministers (Christos Staikouras) und des Staatssekretärs für Infrastrukturen, Verkehrswesen und Netze (Michalis Papadopoulos) wurde der zu Gunsten des griechischen Fiskus erhobene Betrag an den Wasserflugplätzen in ganz Griechenland auf 5% des Netto-Beförderungspreises pro Passagier festgesetzt.

Wie der Minister für Seefahrt und Ägäis bekannt gab, wird die „Betriebsgebühr“ von den Passagieren der Wasserflugzeuge, die auf den Wasserlandebahnen abheben oder landen, mit Verantwortung der Ticketverkäufer eingenommen. Von der Entrichtung der Gebühr befreit sind Kinder im Alter von bis zu 5 Jahren, Kranke und deren Begleiter sowie auch Passagiere eines Wasserflugzeugs, das zu einer Notlandung bzw. -wasserung gezwungen ist.

(Quelle: Zougla.gr)

Kostengünstiger Versand von Sammelbestellungen nach Griechenland

16. November 2013 / Aktualisiert: 28. November 2017 / Aufrufe: 4.316 8 Kommentare

Ein innovativer Service ermöglicht die Bündelung von Einzelbestellungen aus Deutschland zu kostengünstigen Sammellieferungen nach Griechenland.

Sammellieferungen nach Griechenland

Die schwerpunktmäßig auf Griechenland-Transporte spezialisierte Road Solution Hellas hat ihren Paketweiterleitungs-Service Transport-to-Greece um eine interessante Dienstleistung erweitert, mit der sie sich sowohl an private Konsumenten als auch gewerbliche Verbraucher in Griechenland richtet.

Konkret wird eine unkomplizierte Möglichkeit geboten, bei verschiedenen Versandhändlern getätigte Bestellungen an das Sammellager der Firma in Deutschland zustellen zu lassen, wo die eingegangenen Lieferungen dann zu einer kostengünstigen Sammellieferung nach Griechenland gebündelt werden.
Gesamten Artikel lesen »

Auslieferung von Online-Bestellungen nach Griechenland

27. September 2013 / Aktualisiert: 28. November 2017 / Aufrufe: 5.528 3 Kommentare

Zahlreiche Online-Versandhändler weigern sich, nach Griechenland zu liefern, jedoch gibt es einen Weg, diese Hürde elegant zu umgehen.

Es ist allgemein bekannt, dass in Griechenland viele Güter und Waren erheblich teurer als bei einschlägigen – nicht selten den selben – Anbietern in Deutschland und anderen EU-Ländern oder gar nicht erhältlich sind. Was liegt also näher, als sich im Internet nach einem preisgünstigen Angebot bzw. entsprechenden Anbieter umzusehen?

In der Praxis sehen sich allerdings in Griechenland ansässige potentielle Kunden alltäglich mit der Tatsache konfrontiert, dass viele Online-Anbieter und Versandhändler sich aus welchem Grund auch immer weigern, überhaupt nach Griechenland zu liefern, oder aber horrende Versandkosten in Rechnung stellen.

Eine schwerpunktmäßig auf Griechenland-Transporte spezialisierte Spedition hat dieses Problem erkannt und bietet mit dem innovativen Paket-Weiterleitungsservice Transport-to-Greece sowohl privaten als auch gewerblichen Kunden die Möglichkeit, von den Vorteilen einer mitteleuropäischen – sprich deutschen – Lieferadresse zu profitieren.
Gesamten Artikel lesen »

Olympic Airs stellt Inlandsflüge in Griechenland ein

25. Juli 2013 / Aufrufe: 352 Kommentare ausgeschaltet

Die Fluggesellschaft Olympic Air will in Griechenland ab Herbst 2013 die Inlandflüge nach Thessaloniki, Heraklion und Rhodos einstellen.

Erstaunen hat der Beschluss der Olympic Air hervorgerufen, ab Herbst 2013 die Flüge zu drei ihrer Hauptziele einzustellen. In einem Schreiben der Olympic Air an die Reisebüros, mit denen sie zusammenarbeitet, teilt sie diesen mit, zur Einstellung der Flüge nach Thessaloniki (derzeit fliegt sie zweimal täglich) und Heraklion (derzeit zwei Flüge täglich) ab dem 13 Oktober 2013 und nach Rhodos (derzeit ein Flug täglich) ab dem 30 September 2013 zu schreiten.

Die Einstellung der Flüge wird von der Gesellschaft mit der Notwendigkeit der wirtschaftlichen Rationalisierung der Olympic Air und einer besseren Planung des Flugprogramms begründet. Andere Quellen führen jedenfalls an, dieser Zug gliedere sich in den Rahmen des sich im Gange befindlichen Verfahrens des Aufkaufs der Olympic Air durch die Aegean ein, zumal gegen Ende September 2013 die diesbezügliche Entscheidung der Wettbewerbskommission der Europäischen Union erwartet wird.

Parallel wird jedoch auch die Möglichkeit offen gelassen, die Entscheidung revidieren, „wenn sich in Zukunft infolge einer Änderung der Marktverhältnisse zeigt, dass durch die Reduzierung oder Einstellung von Flügen die Nachfrage nach Luftbeförderungsdiensten nicht gedeckt wird„.

(Quelle: Medienberichte)

Weniger Züge zwischen Thessaloniki und Edessa in Griechenland

7. Juli 2013 / Aufrufe: 467 Kommentare ausgeschaltet

Auf der Bahnstrecke zwischen Thessaloniki und Edessa in Nordgriechenland werden im Juli und August in beiden Richtungen jeweils vier Fahrten eingestellt.

Wie die griechische Bahnbetriebsgesellschaft TRAINOSE in einer Bekanntmachung anführte, wird angesichts der Sommerperiode und des während dieser Zeit erwarteten Fahrgastrückgangs ab 08 Juli 2013 bis 01 September 2013 auf dem Streckenabschnitt Thessaloniki – Edessa – Thessaloniki der Verkehr einiger lokaler Züge vorläufig eingestellt.
Gesamten Artikel lesen »

Ionian Sky nimmt Fährbetrieb in der Nordägäis in Griechenland auf

6. Juli 2013 / Aufrufe: 265 Kommentare ausgeschaltet

Entgegen den gehegten Befürchtungen wird die Ionian Sky der NEL LINES ab 07 Juli 2013 regulär die Routen zu den Inseln der Nordägäis in Griechenland bedienen.

Nachdem die Bescheinigung über die Einsatzfähigkeit der Personen- und Fahrzeugfähre „Ionian Sky“ der NEL LINES inzwischen bei den zuständigen Behörden eingereicht worden ist, wird das Schiff ab 07 Juli 2013 regulär die Route Thessaloniki – Kavala – Limnos – Mytilini – Samos – Ikaria bedienen. Die „Ionian Sky“ wird anstatt der (ebenfalls der NEL gehörenden) „Theofilos“ eingesetzt, an der die jährlichen Reparaturarbeiten immer noch nicht abgeschlossen worden sind.

Das neue Schiff der NEL sollte anfänglich ab dem 23 Juni 2013 auf den subventionierten nordgriechischen Routen eingesetzt werden. Das Generlsekretariat für die Ägäis hatte von der NEL Erklärungen bezüglich der Verzögerungen verlangt, die Gesellschaft hatte jedoch um eine Frist von 15 Tagen gebeten, um ihre Antworten zu geben.
Gesamten Artikel lesen »

Fährbetrieb in der Nordägäis in Griechenland hängt in der Luft

5. Juli 2013 / Aktualisiert: 11. Dezember 2016 / Aufrufe: 461 Kommentare ausgeschaltet

Der Fährbetrieb zwischen dem Festland und den nordägäischen Inseln der sogenannten unrentablen Routen in Griechenland hängt weiterhin in der Luft.

Hinweis: Laut einer neueren Meldung wird die „Ionian Sky“ ab dem 07 Juli 2013 regulär den fahrplanmäßigen Betrieb aufnehmen.

Es bleibt weiter unbekannt, ob schließlich am Sonntag (07 Juli 2013) die Küstenschifffahrts-Verbindung von Thessaloniki und Kavala nach Limnos, Mytilini, Samos und Ikaria bedient werden wird, da die Entsendung der Bescheinigung über die Einsatzfähigkeit des Schiffs „Ionian Sky“, welches das festliegende Schiff „Theofilos“ der NEL LINES ersetzen soll, an das Generalsekretariat für Ägäis und Inselpolitik immer noch anhängig ist.

Quellen der NEL merkten an, der Gutachter werde bald das Schriftstück an die zentralen Dienststellen des Ministeriums für Seefahrt schicken, damit das grüne Licht für den Einsatz des Schiffs gegeben wird.
Gesamten Artikel lesen »

Insel Limnos in Griechenland ohne Fährverbindung

24. Juni 2013 / Aktualisiert: 11. Dezember 2016 / Aufrufe: 1.658 Kommentare ausgeschaltet

Die Insel Limnos in Griechenland bleibt zum wiederholten Mal von der Außenwelt abgeschnitten, da es bis Ende Juni 2013 keine Fährverbindungen gibt.

Der Bürgermeister von Limnos, Antonis Chatzidiamantis, bringt in einem Schreiben an den Minister für Seefahrt und Ägäis, Konstantinos Mousouroulis, seinen heftigen Protest wegen der vorläufigen Aussetzung (von 23 bis einschließlich 29 Juni 2013) der programmierten Fahrten des Schiffs „Theofilos“ der NEL LINES, das exklusiv die Insel bedient, zum Ausdruck.

In seinem Schreiben beruft sich der Bürgermeister auf die Verärgerung der Besucher und Einwohner über die Isolierung der Insel wegen der andauernden Annullierungen der turnusmäßigen Fahrten, was die Region in den wirtschaftlichen Verfall führt.
Gesamten Artikel lesen »

43 neue Mautstationen in Griechenland

15. Juni 2013 / Aufrufe: 1.321 3 Kommentare

In Griechenland ist die Inbetriebnahme 43 neuer Mautstationen an den Autobahnen und Nationalstraßen geplant.

Informationen zufolge werden in Griechenland auf dem rund 1.750 Kilometer umfassenden Straßennetz der Nationalstraßen in nächster Zeit 43 weitere Mautstationen geschaffen werden, womit deren Anzahl auf 75 steigen wird. Wie die Zeitung „To Pontiki“ berichtete, wird eine Verdreifachung der Entgelte erwartet, da eine einfache Division der Länge des Autobahnnetzes durch die Anzahl der Mautstellen im Durchschnitt eine Zahlstelle je 23 Kilometer ergibt.

Gemäß der Planung wird an der Egnatia-Straße die Schaffung einundzwanzig, an der im Bau befindlichen Olympia-Straße sechs, an der ebenfalls im Bau befindlichen Ionischen Straße acht und an der Europastraße E65 sieben neuer Mautstellen und an der Autobahn MOREAS einer weiteren Zahlstelle in beiden Richtungen erwartet. Bezeichnenderweise werden bisher zwecks Vorfinanzierung der Betriebsgesellschaften Straßengebühren sogar auch für Trassen erhoben, die sich seit Jahren im Bau befinden und möglicherweise niemals fertiggestellt werden.

(Quelle: Newsbeast.gr)

Relevante Beiträge: