Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Tourismus’

Russische Touristen sitzen in Griechenland fest

29. September 2017 / Aufrufe: 693 Keine Kommentare

Infolge der Pleite der russischen Fluggesellschaft VIM-AVIA sitzen auch in Griechenland tausende russische Touristen fest.

Der „plötzliche Tod“ der russischen Luftfahrtgesellschaft VIM-AVIA hat über 43.000 Touristen fern ihrer Heimat „festgesetzt“, etliche davon in Griechenland.

Die übermäßigen Schulden zwangen heute die Fluggesellschaft VIM-AVIA, eine der 10 größten Luftfahrtgesellschaften in Russland, am 26 September 2017 mit dem Resultat in die Knie, dass etliche im Urlaub befindliche Touristen „festsitzen“.
Gesamten Artikel lesen »

Die postmoderne Auffassung des Tourismus in Griechenland

7. September 2017 / Aufrufe: 958 1 Kommentar

Was sich hinter dem Jubel über den stetig zunehmenden Massentourismus in Griechenland verbirgt und wie es dazu kam.

In den letzten Jahren – mit Kostas Karamanlis als Vorreiter seit dem 2000er Jahrzehnt – gewöhnte man sich in Griechenland daran, von dem Tourismus als „Schwerindustrie unseres Landes“ oder als „Arbeitsplätze schaffende Treibkraft der Wirtschaft“ etc. pp und allgemein als „wirtschaftliches Manna“ zu vernehmen, das jedwede Krankheit und Unfähigkeit heilt.

Wir hörten – und hören weiterhin – in fast trommelfeuerartigen Rhythmen über die positiven Auswirkungen des Tourismus auf das BIP, aber auch das lokale / periphere Einkommen und – hauptsächlich – das Privateinkommen in den touristischen Regionen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland als zweitklassige Tourismus-Kolonie

5. September 2017 / Aufrufe: 2.936 4 Kommentare

Beachbars und Liegestühle können nicht die Schwerindustrie Griechenlands darstellen.

Ich hatte schon in der Vergangenheit betont, eins der „abstrafenden“ Ziele der memorandischen … (fiskalischen) Angleichung sei die Umwandlung Griechenlands in eine Art spottbilliger touristischer Kolonie für die Mitteleuropäer mit mittleren und niedrigen Einkommen, die ihre Füße in den blitzsauberen, aber auch sicheren griechischen Gewässern baumeln lassen und dabei von neu-armen eingeborenen Kellnern bedient werden möchten.

Die Erfahrung des diesjährigen Sommers (2017) überzeugte mich hinsichtlich der Genauigkeit der Prognose. Griechenlands Inseln versanken unter touristischen Horden, mit ersten und besten die Deutschen, die nichts mit Gefühlen einer Sympathie oder Antipathie für die einheimische Bevölkerung am Hut haben, da sie unerschütterlich glauben, es gehe nicht an, dass ein dermaßen privilegiertes Urlaubsziel … „Undankbaren und Faulpelzen“ niedrigeren rassistischer Wesens geschenkt wird.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: Tourismus gefährdet sozialen Zusammenhalt

1. September 2017 / Aufrufe: 1.286 4 Kommentare

Der ausufernde Massentourismus gefährdet den sozialen Zusammenhang und die Infrastrukturen auf der Insel Santorin in Griechenland.

Laut einem Artikel der britischen Zeitung Guardian lauern wegen des riesigen Volumens an Touristen, die Griechenlands Ägäis-Insel Santorin besuchen, signifikante Gefahren für den gesellschaftlichen Zusammenhang, die Infrastrukturen, aber auch die Umwelt.

Die zwei Millionen Touristen, die es in diesem Jahr auf die Insel führen wird, sind sicherlich eine Nummer, von der in einem Land, das vom Tourismus abhängig ist, und in einem Land, wo 23% der Bevölkerung arbeitslos sind und nicht einmal die grundlegenden Güter zu bezahlen vermögen, viele andere Inseln nur träumen könnten.
Gesamten Artikel lesen »

Noch mehr Touristen? Nein, danke!

17. August 2017 / Aufrufe: 1.644 3 Kommentare

Der Tourismus mag Griechenlands Schwerindustrie darstellen, jedoch werden zunehmend Stimmen laut, die vor den negativen Auswirkungen des Massentourismus warnen.

In Barcelona und Venedig fordern die Einheimischen mittlerweile die Touristen auf, aus ihren Städten zu verschwinden. Welche ist die Lage in Griechenland? In Kavos auf Korfu und in Malia auf Kreta wurde bereits gesagt „es reicht!„. Ist es jedoch möglicherweise schon zu spät?

Tourismus-Phobie“ (tourism-phobia) ist möglicherweise das Wort des diesjährigen Sommers. Die Einwohner vieler europäischer Städte sind vielleicht zum ersten Mal dermaßen bereit, an Demonstrationen, Versammlungen und Aktionen gegen den Massentourismus teilzunehmen, der ihnen zufolge „unsere Städte zerstört„.
Gesamten Artikel lesen »

„All Inclusive“ repräsentiert nur 2,2 Prozent der Hotels in Griechenland

3. August 2017 / Aufrufe: 450 Kommentare ausgeschaltet

Die Urlaubsform All Inclusive repräsentiert nur 2,2 Prozent aller Hotels in Griechenland.

Den von der Tourismus-Ministerin Elena Kountoura dem Parlament vorgelegten Angaben der Hotelkammer Griechenlands zufolge repräsentiert die Urlaubsform „all inclusive“ 2,2% der Gesamtheit der Hotelanlagen des Landes und 13,6% der gesamten Kapazität an Zimmern.

Elena Kountoura war aufgefordert worden, auf eine aktuelle Anfrage des SYRIZA-Abgeordneten Ilias Kamaterou bezüglich der Probleme zu antworten, welche die Urlaubsform „all inclusive“ für die lokalen Gesellschaften impliziert.
Gesamten Artikel lesen »

Billig-Personal im Tourismus in Griechenland

31. Juli 2017 / Aufrufe: 1.037 6 Kommentare

In Griechenland wird in Gastronomie und Tourismus ein Trend zur Beschäftigung monatlich nur bis zu 410 Euro netto verdienender junger Arbeitnehmer verzeichnet.

Die in Griechenland in den Zweigen des Tourismus und der Gastronomie aktiven Unternehmen scheinen einen Trend zur Einstellung bis zu 25 Jahre alter junger Leute zu zeigen.

Grund für diesen Umstand ist, dass diese Kategorie von Arbeitnehmern in Griechenland für einen gesetzlich festgelegten Mindestlohn von monatlich sogar nur 511 Euro brutto, sprich 410 Euro netto beschäftigt werden darf.
Gesamten Artikel lesen »

Ist die Airbnb-Besteuerung in Griechenland gerecht?

29. Juli 2017 / Aktualisiert: 30. Juli 2017 / Aufrufe: 624 Kommentare ausgeschaltet

Infolge der horrenden Besteuerung sogenannter Kurzzeitvermietungen in Griechenland werden noch mehr Immobilienbesitzer in die Schattenwirtschaft abwandern.

Offensichtlich muss auch der Staat Steuereinnahmen aus den wirtschaftlichen Aktivitäten der Bürger haben. Die brutale Besteuerung aus der Behausung der Steuerpflichtigen herrührender Einkommen erhebt jedoch Themen der Moral.

Wenn man in Griechenland in den Jahren der Sorgenfreiheit kein Geld hatte, hatte man zumindest Freunde. Die Freunde verfügten häufig über ein Feriendomizil. Manchmal auch über irgendein Boot. Und weil manche Dinge sogar auch über die Grenzen hinausgingen, besagte ein Witz, das beste Feriendomizil und die beste Frau seien immer die des Freundes.
Gesamten Artikel lesen »

Wildcampen in Griechenland

3. Juli 2017 / Aufrufe: 1.806 Kommentare ausgeschaltet

Was Camper über das wilde Campen in Griechenland wissen müssen!

Es ist die Art eines Urlaubs, der uns das größte Freiheitsgefühl und den unmittelbarsten und genüsslichsten Kontakt zur Natur bietet. Trotz allem ist in Griechenland das wilde Campieren in archäologischen Stätten, an Ufern, auf Stränden, in Ausläufern öffentlicher Forste und auf „allgemein gemeinschaftlich genutzten Lokalitäten“ verboten und wird deswegen von Rechts wegen als Vergehen verfolgt.

Was genau gilt jedoch bezüglich des Verbots des wilden Campens und welche sind die Rechte der Camper? (Siehe auch Wildcampen und Wohnmobile in Griechenland)
Gesamten Artikel lesen »

KategorienTourismus Tags: ,

Wildcampen und Wohnmobile in Griechenland

10. Mai 2017 / Aufrufe: 2.097 Kommentare ausgeschaltet

Was in Griechenland für das wilde Campen und sowie das Abstellen und Parken von Wohnwagen und Wohnmobilen gilt.

Elena Kountoura, Griechenlands derzeitige Ministerin für Tourismus, beschreibt in einer schriftlichen Antwort die geltenden Bestimmungen, ohne klarzustellen, ob im Land eine Freigabe des wilden Campens vorangetrieben werden wird.

Laut dem Schreiben der Tourismus-Ministerin beschäftig das Wildcampen die Gesamtheit der europäischen Länder angesichts der Tatsache, dass der Schutz der Umwelt, der archäologischen Stätten, der Küsten und der Wälder Vorrang hat, und ist in einigen Fällen gestattet, sofern die entsprechenden Voraussetzungen einhergehen und die auferlegten Regeln befolgt werden.
Gesamten Artikel lesen »