Archiv

Artikel Tagged ‘zugewinnsteuer’

Aussetzung der Immobilien-Zugewinnsteuer in Griechenland

21. Dezember 2014 / Aufrufe: 822 Keine Kommentare

Die neue sogenannte Zugewinnsteuer auf den Erlös aus dem Verkauf von Immobilien in Griechenland wird bis Ende 2016 ausgesetzt.

Die Besteuerung des – realen oder fiktiven – „Gewinns“ aus der Übertragung von Immobilien in Griechenland mit der neuen sogenannten Zugewinnsteuer in Höhe von 15% wird für zwei Jahre ausgesetzt.

Das griechische Finanzministerium gab am 19 Dezember 2014 bekannt, dass mit einer Bestimmung, die umgehend dem Parlament vorgelegt werden soll, die Aussetzung der Erhebung der Besteuerung des Zugewinns aus der Übertragung immobilen Vermögens bis zum 31 Dezember 2016 vorgesehen wird.
Gesamten Artikel lesen »

Übertragung von Immobilien in Griechenland

24. November 2014 / Aufrufe: 673 Keine Kommentare

Seit 2014 unterliegen Verkäufer von Immobilien in Griechenland neuen Verpflichtungen und werden mit einer Zugewinnsteuer in Höhe von 15 Prozent zur Kasse gebeten.

Seit Anfang 2014 unterliegen in Griechenland natürliche Personen bei jeder Übertragung immobilen Vermögens oder dinglicher Rechte an einer Immobilie neuen signifikanten Verpflichtungen, um die rechtsgültige Übereignung ihres Vermögens sicherzustellen. Konkret wurden zwei neue Schritte obligatorisch, nämlich:

  • Beantragung und Vorlage einer Bescheinigung des Finanzamts, in der bestätigt wird, dass die konkrete Immobilie in der Deklaration zur sogenannten „Einheitlichen Immobilienbesitz-Steuer“ (ENFIA) enthalten ist, sowie auch, dass der Steuerpflichtige für die letzten 5 Jahre die konkrete Steuer (bzw. FAP / EETIDE / EETA) entrichtet oder reguliert hat.
  • Entrichtung einer neuen sogenannten „Zugewinnsteuer“ mit einem Satz von 15% auf den Betrag der Differenz zwischen dem (gegebenenfalls fiktiv veranschlagten) Preis des Erwerbs und des Verkaufs der übertragenen Immobilie erhoben wird.

Detaillierte Informationen und konkrete Beispiele bietet der Artikel Übertragung immobilen Vermögens natürlicher Personen in Griechenland.

(Quelle: Power Tax)

Relevante Beiträge:

Griechenland deblockiert Immobilientransaktionen

29. April 2014 / Aufrufe: 509 Keine Kommentare

In Griechenland sind ab Mai 2014 endlich wieder Immobilienverkäufe möglich, nachdem wegen fehlender Ministerialbeschlüsse 4 Monate lang alle Transaktionen blockiert waren.

Nachdem in Griechenland seit Anfang 2014 wegen der Verzögerungen bei dem Erlass der erforderlichen Ministerialbeschlüsse zur Erhebung der neuen Immobilien-Zugewinnsteuer vier Monate lang alle Immobilien-Transaktionen eingefroren waren, ist ab dem 29 April 2014 die Abwicklung von Immobiliengeschäften endlich wieder möglich.

Die Zugewinnsteuer wird mit einem Satz von 15% auf den Gewinn erhoben, der sich aus der Differenz zwischen dem Preis des Erwerbs und dem Preis des Verkaufs einer jeden Immobilie ab dem 01 Januar 2014 und nachfolgend ergibt.
Gesamten Artikel lesen »

Orgie der Bürokratie bei Immobilien-Zugewinnsteuer in Griechenland

25. April 2014 / Aktualisiert: 21. November 2014 / Aufrufe: 1.161 2 Kommentare

Das Verfahren der Entrichtung der neuen Zugewinnsteuer bei Immobilientransaktionen in Griechenland treibt Verkäufer und Notare in den Wahnsinn.

Mit viermonatiger Verzögerung erließ die Führung des Finanzministeriums in Griechenland einen neuen Beschluss, mit dem es ein extrem kompliziertes Verfahren für die Einreichung der entsprechenden Erklärung und die Abführung der Immobilien-Zugewinnsteuer bestimmt und Verkäufer, Käufer und Notare in ein unglaubliches „Knäuel“ verwickelt.

Das geradezu labyrinthische Verfahren für die Einreichung der in Rede stehenden Erklärung und der Entrichtung der Immobilien-Zugewinnsteuer führt tausende Steuerpflichtige und Notare an die Grenzen des Nervenzusammenbruchs.
Gesamten Artikel lesen »