Archiv

Artikel Tagged ‘zinsplafond’

Zentralbank in Griechenland erwägt Zins-Plafond

15. Juli 2012 / Aufrufe: 373 Kommentare ausgeschaltet

Die Griechische Zentralbank erwägt die Einführung einer Höchstgrenze des Zinssatzes für Einlagen bei den Banken in Griechenland.

Die Griechische Bank (TtE) untersucht die Festsetzung eines Plafonds bei den Guthabens-Zinssätzen, welche die griechischen Banken ihren Kunden bieten, weil der Konkurrenzkampf zwischen den Banken die Renditen selbst für kleine und mittlere Anlagebeträge auf ein sehr hohes Niveau getrieben hat.

Hauptgrund für diese Entwicklung stellt die fehlende Liquidität auf dem Markt dar. Um die verbliebenen Gelder anzuziehen, sind die Banken an grenzwertigen Punkten angelangt und bieten Zinssätze von bis zu 7% für Einlagen ab 30.000 Euro. Auf diese Weise wird das Geld jedoch sehr teuer und von den Banken noch schwerer verliehen. Die verbliebene Liquidität wird folglich unglaublich teuer und natürlich nicht in Kredite geleitet.

Dieser in eine Sackgasse führende Teufelskreis gibt der griechischen Zentralbank zu denken, die eine Intervention mittels der Festlegung einer Höchstgrenze für die Zinssätze untersucht.

Es sei angemerkt, dass einen entsprechenden Schritt bereits auch die Zentralbank Spaniens unternommen hat, die dem selben Problem begegnete. Nun scheint also Griechenland an der Reihe zu sein.

(Quelle: Voria.gr)