Archiv

Artikel Tagged ‘ymittos’

Staatliche TV-Programme über Hymettos in Griechenland nur noch digital

13. August 2012 / Aufrufe: 223 Kommentare ausgeschaltet

Die analoge Ausstrahlung der staatlichen Fernsehprogramme über das Sendezentrum Hymettos auf Attika in Griechenland wird eingestellt.

Auf Basis der bestehenden Gesetzgebung wird ab Freitag (17 August 2012) die analoge Ausstrahlung der staatlichen Fernsehprogramme NET, ET1 und ET3 über das Sendezentrum Hymettos / Ymittos eingestellt.

Die digitale Ausstrahlung der Fernsehprogramme NET, ET1, ET3, ERTHD und der fünf Radioprogramme der ERA (NET FM, Zweites, Drittes, ERA SPORT und KOSMOS) über den Ymittos auf Kanal 52 (722 MHz) wird regulär fortgesetzt. Zum Empfang der digital ausgestrahlten Fernseh- und Radioprogramme wird ein Empfänger mit integriertem MPEG 4 Decoder oder ein externer Digitalempfänger mit MPEG 4 Decoder benötigt.

Weiterhin analog ausgestrahlt werden die drei TV-Programme der ERT – NET (Kanal 34 / UHF), ET1 (Kanal 56 / UHF sowie Kanal 11 / VHF) und ET3 (Kanal 5 VHF) – über das Sendezentrum Parnitha (Parnes).

(Quelle: Ethnos)

Sendezentrum Ymittos in Griechenland stellt analoge Ausstrahlung ein

12. April 2012 / Aktualisiert: 13. August 2012 / Aufrufe: 298 Kommentare ausgeschaltet

Das Sendezentrum Hymettos / Ymittos auf Attika in Griechenland stellt ab Juli 2012 die Ausstrahlung des analogen TV-Signals ein.

Das auf dem östlich von Athen gelegenen Höhenzug Hymettos (Ymittos) angesiedelte Sendezentrum wird im Rahmen der völligen Umstellung auf das digitale System am 03 Juli 2012 um 03:00 Uhr morgens die Ausstrahlung des analogen Fernsehsignals einstellen.

Das nordwestlich von Athen gelegene Sendezentrum Parnitha (Parnes) wird dagegen bis auf weiteres auch weiterhin analog senden und die Mehrzahl jener Teilnehmer in der Region bedienen, die noch Analog-Empfänger benutzen, sich allerdings früher oder später ebenfalls der digitalen Technik zuwenden werden müssen.

Fast alle in Griechenland im Handel befindlichen neuen Fernsehgeräte verfügen inzwischen über integrierte MPEG-4 Decoder, während die Besitzer analoger Empfänger externe Decoder benötigen, um das digitale Signal empfangen zu können.

(Quelle: in.gr)