Archiv

Artikel Tagged ‘witwenrente’

Neues Renten-Massaker in Griechenland

6. Oktober 2017 / Aktualisiert: 06. Oktober 2017 / Aufrufe: 1.218 Keine Kommentare

In Griechenland beziehen über eine Million Rentner bis zu maximal 500 Euro brutto monatlich, während ab 2019 neue Kürzungen aller bisher gezahlten Renten anstehen.

Rund 1,2 Millionen Rentner in Griechenland beziehen derzeit eine Hauptrente, die monatlich 500 Euro brutto nicht übersteigt.

Diese Angabe publizierte jüngst das „Einheitliche Rentner-Netzwerk“ (ENDISY) und kündigte eine Demonstration am 06 Oktober 2017 um 09:00 Uhr vor dem Gebäude des Obersten Verwaltungsgerichthof Griechenlands (StE) an, der an diesem Tag bezüglich der Gesamtheit der sogenannten „Lex Katrougkalos“ (Versicherungsgesetz N. 4387/16) verhandeln wird.
Gesamten Artikel lesen »

Witwenrenten in Griechenland liegen seit Monaten auf Eis

26. Oktober 2016 / Aufrufe: 1.950 2 Kommentare

In Griechenland bleibt die Bewilligung sogenannter Renten wegen Todes, also neuer Witwen- und Hinterbliebenenrenten, seit Mitte Mai 2016 eingefroren.

In Griechenland droht das das Nichtergehen des notwendigen Runderlasses bezüglich der Witwenrenten zu einem intensiven gesellschaftlichen Problem zu werden, da die Verzögerung nach der Ratifizierung des neuen Versicherungsgesetzes  („Lex Katroungkalos“) den zurückgebliebenen Ehepartnern oder auch den Kindern Verstorbener erhebliche wirtschaftliche Probleme verursachen.

Die ab dem 13 Mai 2016 und nachfolgend geltenden neuen Bestimmungen sehen signifikante Kürzungen bei den Beträgen der (Witwen- / Hinterbliebenen-) Renten, aber auch neue Voraussetzungen für die Bewilligung vor, mit Spitze die Verhängung einer Altersgrenze.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland streicht Witwenrenten

8. Oktober 2016 / Aktualisiert: 09. Oktober 2017 / Aufrufe: 3.958 1 Kommentar

Das neue Versicherungsgesetz in Griechenland führt zu rigorosen Kürzungen und in vielen Fällen sogar der völligen Streichung sogenannter Renten wegen Todes.

Um die von dem neuen Versicherungsgesetz („Lex Katrougkalos“) in Griechenland vorgesehenen Bestimmungen umzusetzen, bereitet das Arbeitsministerium einen Runderlass vor, der die sogenannten Witwenrenten praktisch „abschafft“.

Wie die griechische Zeitung „Eleftheros Typos“ berichtet, ergibt sich dies, da die Einschränkungen nicht nur altersbezogen sind, weil das Gesetz vorsieht, dass fortan eine lebenslange Witwenrente nur noch die überlebenden Ehepartner erhalten, die das 55 Lebensjahr vollendet haben, aber auch Beschränkungen bei dem Betrag der Rente gesetzt werden, der sich bis hin zu sogar nur 30 Euro im Monat für all jene reduzieren kann, die nach dem neuen Gesetz rentenbezugsberechtigt und zukünftig auch eine Witwenrente zugesprochen bekommen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Gattenmörderin in Griechenland erhält Witwenrente!

24. November 2013 / Aufrufe: 2.466 4 Kommentare

Eine 2009 wegen der Ermordung ihres Ehemanns inhaftierte und eine lebenslängliche Haftstrafe verbüßende Frau in Griechenland soll bis heute eine Witwenrente beziehen.

Wut und Überraschung rief bei den Verwandten eines brutal von seiner eigenen Ehefrau ermordeten Verstorbenen die Information hervor, dass die Täterin trotz der Tatsache, wegen Mordes zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt und inhaftiert worden zu sein, weiterhin die Rente ihres toten Ehemanns bezieht.

Der Bruder des Opfers reichte sogar bei der staatlichen Buchhaltungszentrale ein Schreiben ein, mit dem er zu erfahren verlangte, ob seine bezüglich des Mordes für schuldig befundene Schwägerin die Rente bezieht, erhielt jedoch auf seinen Antrag bisher keine Antwort.
Gesamten Artikel lesen »