Archiv

Artikel Tagged ‘wirtschaftsausschuss’

Griechenland: das erste Memorandum war falsch!

9. Januar 2014 / Aufrufe: 1.466 Kommentare ausgeschaltet

Finanzminister Stournaras bringt gegenüber dem Wirtschaftsausschuss des EU-Parlaments zum Ausdruck, das erste Memorandum für Griechenland sei falsch gewesen.

Finanzminister Giannis Stournaras schickte am vergangenen Sonntag (05 Januar 2014) an den Wirtschaftsausschuss des Europäischen Parlaments Antworten auf neun Fragen über die Aktivitäten der Troika und das Programm der Finanzierungshilfe. Die Antworten des Fragebogens, der zur Unterstützung des Berichts des Ausschusses über die Rolle der Troika in Ländern der Eurozone dient, die finanzielle Hilfe erhalten erhaben, wurden parallel auch an das griechische Parlament weitergeleitet. In seinem Schreiben an den Wirtschaftsausschuss charakterisiert Herr Stournaras die Kooperation mit der Troika als „im Allgemeinen effizient, ohne dass natürlich teilweise nicht die Meinungsverschiedenheiten und unterschiedlichen Tangierungen bei einer Reihe von Themen gefehlt haben, wie es in einem Verhandlungsprozess logisch ist„.

Auf die Frage nach den Resultaten des Programms antwortend betont Giannis Stournaras, nach vier Jahren der Reformen sei die Angleichung der griechischen Wirtschaft imposant, gleich welches Kriterium auch immer angelegt werde. Er unterstreicht jedoch auch, dass diese bemerkenswerte Angleichung von signifikanten gesellschaftswirtschaftlichen Kosten begleitet wurde, wobei er sich auch auf die Fehler des ersten Memorandums und die Schwächen der Eurozone in der Bewältigung von Wirtschaftskrisen bezog.
Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2 Seite 3