Archiv

Artikel Tagged ‘wettbewerbsausschuss’

Wettbewerbskommission in Griechenland … zum Schießen!

11. August 2017 / Aktualisiert: 11. August 2017 / Aufrufe: 502 Kommentare ausgeschaltet

Die Wettbewerbskommission in Griechenland lieferte wieder einmal ein Glanzstück griechischer Bürokratie.

Wenige Tage nach Bekanntwerden der endgültigen Insolvenz der „Hondos Pallas Kaufhäuser SA“ in Griechenland „erinnerte“ die Wettbewerbskommission sich daran, am 07 August 2017 bekannt zu geben, dass sie gegen die Firma wegen Verstößen in Wettbewerbsthemen, die vor sage und schreibe 11 Jahren (!) verzeichnet worden waren, eine Geldstrafe in Höhe von 153.726 Euro verhängt.

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass die unter dem Vorsitz von Dimitris Kyriatsakis stehende Kommission enttäuschend langsame Reflexe zeigt … . Es reicht, in Erinnerung zu rufen, dass sie vor wenigen Monaten eine Geldstrafe gegen die Firma „Neoset“ verhängt hatte, und zwar drei Jahre nach der endgültigen Insolvenz der Gesellschaft!
Gesamten Artikel lesen »

Kommission nickt Fraport-Deal mit Griechenland erneut ab

26. Januar 2017 / Aktualisiert: 26. Januar 2017 / Aufrufe: 795 2 Kommentare

Die Europäische Kommission erteilte der umstrittenen Übernahme 14 peripherer Flughäfen in Griechenland durch die Fraport erneut das grüne Licht.

Die EU-Kommissarin für Wettbewerb bestätigte erneut, der Vertrag über die Überlassung der 14 Flughäfen in Griechenland an die Fraport verletzte keine gemeinschaftliche Gesetzgebung. Die Gewerkschaft der griechischen zivilen Luftfahrtbehörde (YPA bzw. CAA) setzt ihren Kampf jedoch fort.

Der Konflikt zwischen der Fraport und der Dachorganisation der Verbände der zivilen Luftfahrtsbehörde (OSYPA) in Griechenland geht munter weiter. Vasilis Alevizopoulos, Präsident des Dachverbands, der sich von Anfang der Privatisierung besagter 14 griechischer peripherer Flughäfen widersetzte und dabei von einer „deutschen Kolonialherrschaft“ sprach, setzt den Rechtsstreit fort und hofft dabei zuversichtlich auf Hilfe der EU.
Gesamten Artikel lesen »

Geflügel-Kartell in Griechenland aufgedeckt

24. August 2012 / Aktualisiert: 25. September 2017 / Aufrufe: 392 Kommentare ausgeschaltet

Geflügelfarmen in Griechenland sprachen zu Lasten der Verbraucher und des freien Wettbewerbs jahrelang ihre Preise ab und teilten Kundensegmente untereinander auf.

Die 10 größten griechischen Geflügelunternehmen, welche 70% des gesamten Marktes kontrollieren, bestahlen über 14 aufeinanderfolgende Jahre die Konsumenten, da sie koordiniert die Preise bei frischen und tiefgefrorenen Hähnchen festsetzten und erhöhten.

Den für die griechischen Gegebenheiten größten Kartell-Fall, der selbst den bei der Milch übersteigt, enthüllte die Wettbewerbskommission, und zwar bei einem der grundlegendsten Lebensmittel im Einkaufskorb der Hausfrau. Die unabhängige Verwaltungsbehörde, die Informationen zufolge auch den Entwicklungsminister Kostis Chatzidakis in Kenntnis setzte, veröffentlichte am 21 August 2012 den Bericht der Generaldirektion für Wettbewerb nach den von Amts wegen erfolgten Kontrollen, die sie in Geflügelunternehmen durchführte. Gleichzeitig gab sie die gerichtliche Verhandlung der Sache gegen Anfang Oktober bekannt.

Laut gut informierten Marktquellen setzten die 10 der insgesamt 25 Unternehmen der Branche mit der Praxis der festgesetzten Preise, aber auch unter Aufteilung der Kunden untereinander, jährlich wenigsten 400 Mio. Euro um.
Gesamten Artikel lesen »