Archiv

Artikel Tagged ‘warenkorb’

Teuerung beutelt Griechenlands Konsumenten

18. Februar 2019 / Aufrufe: 417 Kommentare ausgeschaltet

Die Preise diverser Güter und Dienstleistungen des allgemeinen Grundbedarfs fingen in Griechenland im Januar 2019 erneut Feuer.

Laut den Angaben der griechischen Statistikbehörde (ELSTAT) stieg im Januar 2019 die Inflation um 0,4% im Vergleich zum entsprechenden Monat des Vorjahres, wobei jedoch eine Reihe den sogenannten „Warenkorb der Hausfrau“ zusammenstellender Produkte signifikante Preiserhöhungen zeigen..

Charakteristische Beispiele sind Kartoffeln, deren Preis um 33% anstieg, und frisches Gemüse, das um 31,2% teurer wurde. Steigend bewegten sich ebenfalls die Preise bei Molkereiprodukten und Eiern (2,4%), Geflügel (1,1%), Fruchtsäften (4,4%), Brot und Getreideprodukten (0,6%), aber auch Tabak (1,9%).
Gesamten Artikel lesen »

Memoranden fraßen Ernährungsqualität in Griechenland

19. Oktober 2018 / Aufrufe: 370 Kommentare ausgeschaltet

Die Memoranden brachten in Griechenland den sogenannten Warenkorb der Hausfrau zum Schrumpfen und beeinflussten nachhaltig die Ernährungsgewohnheiten der Bürger.

Die wirtschaftliche Krise hat auch die Ernährungsgewohnheiten der Griechen beeinflusst, die einerseits ihre Einkäufe signifikant „beschnitten“ haben und andererseits billigere Nahrungsmittel wählen.

Kalbfleisch, Fisch, Obst, Gemüse, Molkereiprodukte, sogar auch das Olivenöl sind steil reduziert worden, während der Konsum von Hülsenfrüchten und Kohlehydraten gestiegen ist, was die finanziellen Schwierigkeiten der Haushalte belegt.
Gesamten Artikel lesen »

Produkte in Griechenland bis zu 297 Prozent teurer

20. August 2012 / Aktualisiert: 25. September 2017 / Aufrufe: 6.361 15 Kommentare

Infolge einschlägiger Tricks der Multis, aber auch hoher Steuern und Transportkosten sind in Griechenland Produkte des sogenannten Warenkorbs um bis zu 297% teurer.

Die Fakten über die hohen Preise in Griechenland ergeben sich aus jüngst erfolgten Preiserhebungen des Forschungsinstituts für Einzelhandel und Konsumgüter (IELKA), während auch die Erhebung der Europäischen Kommission die Wucherei auf dem griechischen Markt aufzeigt. Griechenland hat den dritthöchsten Preis für bleifreies Benzin in der EU der 27 Länder. Derzeit liegt er bei (durchschnittlich!) 1,75 Euro pro Liter, wobei Italien mit 1,79 Euro pro Liter auf dem ersten und Schweden mir 1,77 Euro pro Liter auf dem zweiten Platz liegt.

Was den sogenannten „Warenkorb“ der Hausfrau betrifft, erfolgte der Vergleich zwischen Griechenland, Großbritannien, Spanien und Frankreich. Aus den niedrigsten und höchsten Preisen in Produktkategorien wie Milchprodukte, Brot, Erfrischungsgetränke, Teigwaren, Kaffee, Waschmittel, Papierwaren, Snacks, Süßigkeiten und Obst und Gemüse ergibt sich, dass die griechischen Verbraucher die Artikel um bis zu 297% teurer kaufen.
Gesamten Artikel lesen »