Archiv

Artikel Tagged ‘vulkan’

Vulkan in Griechenland speit Gold!

5. September 2013 / Aufrufe: 8.769 Kommentare ausgeschaltet

Ein auf dem Meeresboden bei der Insel Santorin in Griechenland gelegener Vulkan stößt neben anderen seltenen Metallen und Mineralien auch … Gold aus!

Untersuchungen der Universität Athen und des griechischen Zentrums für Meeresforschung enthüllen eine imposante Nachricht: Nach peniblen Untersuchungen, die bei dem nordöstlich der Insel gelegenen Unterwasser-Vulkan Kolumbos erfolgten, wurde entdeckt, dass dort … Gold ausfließt, zusammen mit anderen seltenen Metallen wie Antimon.

Der Boden des Vulkans befindet sich in einer Tiefe von 500 Metern unter der Meeresoberfläche, und dort fließen Gold, Antimon, Thallium, Silber, Arsen, Quecksilber, Zink, aber auch Kohlendioxid in niemals verzeichneten Mengen aus, und gestalten zusammen mit Mikroorganismen, die sich auf eine ungewöhnliche Weise verhalten und eine maßgebliche Rolle bei der Entstehung der Metalle – und nicht nur – zu spielen scheinen, die spezielle Physiognomie dieses Vulkans.
Gesamten Artikel lesen »

Magma-Blase unter Santorin in Griechenland wächst

12. September 2012 / Aufrufe: 1.406 1 Kommentar

Laut einem aktuellen wissenschaftlichen Bericht nahm das Volumen der Magma-Blase unter dem Vulkan der Insel Santorin innerhalb nur eines Jahres rasanten zu.

Laut englischen Wissenschaftlern der Universitäten Oxford und Bristol, in Zusammenarbeit mit ihren griechischen Kollegen der Universität Athen (Abteilung für Geologie & Geo-Umwelt) und der Nationalen Technischen Universität Athen (Labor für obere Erdgeologie), hat sich zwischen Januar 2011 und April 2012 die unterirdische Kammer des Magmas (des verflüssigten Gesteins) unter dem Vulkan von Santorin signifikant ausgedehnt. Die Wissenschaftler erachten, dass die Magma ein bis zu 15 Mal größeres Volumen als das Olympia-Stadion in London aufweist. Der Volumenzuwachs der Magma-Blase gilt als der bedeutendste, der kurz nach dem letzten Ausbruch des Vulkans 1955 stattgefunden hat.

Die Forscher unter Leitung des Professors für Vulkanologie David Pyle und der Vulkanologin Michelle Parks der Abteilung für Geowissenschaften der Universität Oxford und Juliet Biggs der Abteilung für Geowissenschaften der Universität Bristol, welche den einschlägigen Artikel in dem Magazin „Nature Geoscience publizierten, ermittelten, dass in dem selben Zeitraum das Anschwellen des Magmas zu einer Erhebung der Oberfläche der Insel um 8 bis 14 Zentimeter führte. Die lokalen Berechnungen auf Santorin erfolgten mit Hilfe von Satellitenbildern, welche die Europäische Raumfahrtorganisation (ESA) und der deutschen Raumbehörde (DLR) bereitstellten, sowie auch GPS-Messungen vom Boden aus.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienAllgemein Tags: , ,