Archiv

Artikel Tagged ‘versteigerung’

Schuldner sollen Griechenlands Haushalt retten

9. Juli 2016 / Aufrufe: 541 Keine Kommentare

In dem verzweifelten Versuch, den absurden Haushaltsplan 2016 zu erfüllen, schreitet der Fiskus in Griechenland zu massenweisen Pfändungen und Zwangsversteigerungen.

Die Einschränkung der Steuerhinterziehung und die Beitreibung alter und neuer fällig gestellter Schulden an den Fiskus  sind die einzige Lösung, damit in Griechenland der Haushaltsplan des Jahres 2016 regulär erfüllt wird. Und dies, weil die in dem Etat gesetzten Zielvorgaben besonders (wenn nicht gar übertrieben) optimistisch sind.

Für den Monat Dezember 2016 ist sogar die Beitreibung von Einnahmen (aus Steuern und Geldstrafen) in Höhe von 7,3 Mrd. veranschlagt worden, welcher Betrag allerdings nur sehr schwer in die Staatskassen fließen können wird.
Gesamten Artikel lesen »

Papandreou-Maisonette in Griechenland unter dem Hammer

6. Januar 2013 / Aufrufe: 357 Keine Kommentare

In Griechenland kommt eine Maisonette aus dem Besitz der Dimitra Liani – Papandreou im nördlichen Vorstadtgebiet von Athen zur Versteigerung.

Die zweite Ehefrau des 1996 verstorbenen ehemaligen griechischen Premierministers Andreas Papandreou, Dimitra („Mimi“) Liani – Papandreou, soll seit geraumer Zeit finanziellen Problemen begegnen, was dazu führte, dass nun ihr Maisonetten-Haus im Athener Nobel-Vorstadtbezirk Ekali an der Straße Agrampelis zur Versteigerung kommt.

(Quelle: Zougla.gr)

50000 Häuser und Wohnungen in Griechenland sind gepfändet

12. Oktober 2011 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 1.373 7 Kommentare

In Griechenland sind bereits 50.000 Häuser und Wohnungen gepfändet worden, deren Zwangsversteigerung jedoch bis Ende 2011 gesetzlich ausgesetzt bleibt.

Zwangsversteigerungen und ungedeckte Schecks stellen die Bomben an den Fundamenten privater Haushalte und Unternehmen dar. Laut dem Nationalen Verband zum Schutz der Konsumenten und Kreditnehmer Griechenlands sind für 50.000 Wohnungen und Häuser bereits Zahlungsbefehle erlassen und Pfändungsberichte ausgestellt worden. Diese Immobilien sind bisher wegen der seit 2009 bestehenden gesetzlich verfügten Aussetzung der Zwangsversteigerungen von Hauptwohnungen vor der Veräußerung gerettet worden.

Wie der Verbandsvorsitzende Evangelos Kritikos anführt, erließ das Landgericht Athen in den ersten 7 Monaten des Jahres 2011 mehr als 16.000 Zahlungsbefehle, während das selbe Gericht im gesamten Vorjahr 2010 fast 23.000 Zahlungsbefehle ausgestellt hatte. Das Beunruhigende ist, dass sich 40% dieser Zahlungsbefehle auf Hauptwohnungen beziehen.
Gesamten Artikel lesen »