Archiv

Artikel Tagged ‘versicherungsanstalt’

Millionenbetrug zu Lasten der IKA in Griechenland

10. März 2012 / Aufrufe: 598 11 Kommentare

In Griechenland wurde ein Betrug mit fiktiven Krankenhausaufenthalten aufgedeckt, mit dem der Sozialversicherungsträgers I.K.A. um Millionen Euro geschädigt wurde.

Einen Millionenbetrug zu Lasten der Athener Geschäftsstelle Kallithea der Versicherungsanstalt IKA deckte die Polizei mit der Festnahme vier bei der Dienststelle beschäftigter Frauen und den Ehemännern zwei dieser Frauen auf, die unter anderem mit den Beschuldigungen der Unterschlagung. Urkundenfälschung, Geldwäsche usw. verhaftet wurden.

Wie bekannt wurde, stellten die in den Betrug verwickelten Angestellten zahlreichen Versicherten Belege über angebliche Krankenhausaufenthalte aus und beteiligten sie mit 20% an den Beträgen, welche sie der IKA für die „Behandlungen“ in Rechnung stellten. Das übrige Geld steckten sich die Bediensteten in die eigene Tasche und sollen auf diese Weise den Versicherungsträger um viele Millionen Euro geschädigt haben!

Die Ermittlungen begannen von der Abteilung für Leistungen, Register und Finanzen, und wie festgestellt wurde, strichen sich die in Rede stehenden Angestellten nach Abstimmung mit Versicherten tausende Euro für imaginäre Krankenhausaufhalte ein. Laut Informationen „akquirierten“ sie sogar Kunden, indem sie Bürger anriefen und fragten, ob sie Geld verdienen wollen.

(Quelle: Epikera Online)