Archiv

Artikel Tagged ‘vermietung’

Griechenland: Mach Dein Haus zum Hotel, es geht!

29. Mai 2016 / Aufrufe: 2.158 1 Kommentar

Eigentümer und sogar Mieter von Immobilien in Griechenland dürfen seit November 2015 Zimmer, Wohnungen und Häuser ohne spezielle Genehmigung an Touristen vermieten.

Griechische und ausländische Eigentümer von Immobilien in Griechenland werden über Nacht zu Hoteliers, indem sie per Internet bis hin zu einzelnen Zimmern ihrer Häuser / Wohnungen, in denen sie selbst und ihre Familien wohnen, an (ausländische) Touristen vermieten!

Zur selben Stunde brodelt es auf dem Hotelmarkt, wobei die Unternehmer von unlauterem Wettbewerb und Desinteresse der staatlichen Maschinerie hinsichtlich der verloren gehenden Steuereinnahmen reden.
Gesamten Artikel lesen »

Immobilien-Vermietungen in Griechenland nur mit Energiepass

13. Januar 2012 / Aktualisiert: 02. Juli 2013 / Aufrufe: 526 3 Kommentare

Zum rechtsgültigen Abschluss neuer Immobilien-Mietverträge in Griechenland ist fortan obligatorisch ein gültiger Energiepass vorzulegen.

Die in Griechenland bei Immobilientransaktionen bereits seit 2010 bestehende Pflicht zur Vorlage eines gültigen Energieausweises gilt seit dem 09. Januar 2012 auch für den Abschluss neuer Mietverträge über Immobilien mit einer Fläche ab 50 qm. Wie in einem einschlägigen Rundschreiben des Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimawandel (YPEKA) betont wird, dürfen die Finanzämter nach diesem Stichtag unterzeichnete Mietverträge nur noch zur Registrierung entgegennehmen, wenn in dem Vertrag die Protokollnummer der Bescheinigung über die Energiebilanz (PEA) angeführt und auch die Bescheinigung selbst vorgezeigt wird.

Der Panhellenische Verband der Immobilienbesitzer (POMIDA) hatte wiederholt gegen die hohen Kosten der Erteilung des Energieausweises protestiert, die je nach Art und Fläche der jeweiligen Immobilie minimal 150 € für Wohnungen und 200 € für Häuser bzw. bis zu 2,00 €/qm für Wohnimmobilien und 2,50 €/qm für gewerbliche genutzte Immobilien betragen. Werden an einem Gebäude grundlegende Renovierungen, Anbauten oder Umbauten vorgenommen, ist der Energieausweis nach Beendigung der Arbeiten zu erneuern, ansonsten bleibt er für maximal 10 Jahre gültig.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland soll Akropolis verpachten

10. Januar 2012 / Aufrufe: 561 6 Kommentare

Griechenland soll die Akropolis und alle sonstigen antiken Stätten an Privatleute verpachten, um Geld in die Staatskasse zu bringen und den Tourismus zu fördern.

Die Forderung, die wirtschaftliche Nutzung aller archäologischen Stätten in Griechenland konsequent Privatleuten anzutragen, wurde nicht etwa wieder einmal von Bild, Fokus & Co., sondern von dem griechischen Politiker Gerasimos Gkiakoumatos (Γεράσιμος Γιακουμάτος) aufs Tapet gebracht. Herr Gkiakoumatos beharrt in seinen Äußerungen unter dem Motto „Besser privat verpachtet als wegen Streik geschlossen“ darauf, die Nutzung der archäologischen Stätten so schnell wie möglich Privatleuten anzutragen.

Der ehemalige Staatssekretär für Beschäftigung und sozialen Schutz und Abgeordnete der Partei Nea Dimokratia (N.D.), Gerasimos Gkiakoumatos, appelliert an die griechische Regierung, die Nutzung der Anlagen der Akropolis und des Parthenon Privatleuten zu überlassen, damit Gelder in die öffentlichen Kassen fließen: „Anstatt Löhne und Renten zu kürzen, soll der Staat lieber die Akropolis – und nicht nur – verpachten. Er soll alle archäologischen Stätten verpachten, Delphi, den Apollo-Tempel, alle – und zwar jetzt!
Gesamten Artikel lesen »