Archiv

Artikel Tagged ‘verlobung’

Verlobungsgeschenke müssen in Griechenland zurückgegeben werden

2. August 2011 / Aufrufe: 445 Keine Kommentare

Der Oberste Gerichtshof in Griechenland entschied, dass Geschenke zwischen Verlobten im Fall einer Lösung der Verlobung zurückzugeben sind.

Mit seinem Urteil 844/2011 entschied der oberste griechische Gerichtshof Areopag, dass zwischen Verlobten ausgetauschte Geldbeträge und Geschenke im Fall der Lösung der Verlobung zurückgegeben werden müssen, weil anderenfalls die Bestimmungen des Zivilgesetzbuchs über ungerechtfertigte Bereicherung verletzt werden.

In dem konkreten Fall verlobte sich im Jahr 2000 ein Paar unter dem ausdrücklichen Versprechen der Eheschließung, nachdem das halbfertige Haus der Verlobten fertiggestellt sein würde. Nachdem der Bräutigam in spe einen Kredit bei der griechischen Nationalbank aufgenommen hatte, gab er seiner Verlobten für die Fertigstellung des Hauses den Betrag von 32.400 Euro. Seine Verlobte löste die Verlobung jedoch schließlich auf, woraufhin der ehemalige Verlobte vor Gericht zog und die Rückzahlung seines Geldes nebst den gesetzlichen Zinsen verlangte.
Gesamten Artikel lesen »