Archiv

Artikel Tagged ‘unicef’

Warum UNICEF den Landesverband in Griechenland „suspendierte“

10. Mai 2018 / Aufrufe: 344 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands stellvertretender Außenminister Giorgos Katrougkalos zeigte sich über die bei der UNICEF Hellas herrschende Lage informiert.

Ich habe ein Bild davon, was bei der UNICEF läuft. Früher war ich am Vorstand beteiligt und habe versucht, der jetzigen Vorsitzenden Frau Tzitzikou bei ihrer großen Bemühung zu helfen, die im Argen liegenden Dinge zu finden und zu korrigieren„, erklärte Giorgos Katrougkalos charakteristisch in einem an den Radiosender „Sto Kokkino“ gegebenen Interview.

Weiter fügte er an, „der Landesverband der UNICEF in Griechenland hat die Form einer Körperschaft. Sobald Frau Tzitzikou das Amt der Vorsitzenden antrat, verlangte sie wie jeder logische Mensch, dass eine Prüfung der Finanzen erfolgt. Daraus ergaben sich leider sehr signifikante Dinge, eine wirtschaftliche Unregelmäßigkeit bei der Verwaltung von Geldern (undurchsichtige buchhalterische Beobachtung), Familienwirtschaft bei den Einstellungen, sehr hohe Gehälter an gewisse Funktionäre und sehr niedrige an andere usw.).
Gesamten Artikel lesen »

Misswirtschaft bei Unicef Hellas

30. April 2018 / Aufrufe: 308 Kommentare ausgeschaltet

Der nationale Landesverband der UNICEF in Griechenland gab 2013 – 2015 mehr Geld für Marketing als für Impfungs- und Nothilfeprogramme aus.

Wir schreiben das Jahr 2018 und auf der Website der Unicef Hellas gibt es immer noch keine wirtschaftliche Rechenschaftsablegung für 2016. (Anmerkung: Auf der besagten Präsenz erscheint derzeit nur die Bekanntmachung der UNICEF bezüglich der Einstellung der Zusammenarbeit mit dem bisherigen nationalen Komitee in Griechenland.)

Die schrittweise an das Licht der Öffentlichkeit gelangenden Fakten und Meldungen, wobei auch ernsthafte wirtschaftliche Unregelmäßigkeiten, überdimensionale Gehälter für Beschäftigte und hochrangige Funktionäre von bis zu über 6.000 Euro, unerklärliche Verschwendungen und „obskure“ Beschaffungen aufgedeckt werden, rufen ernsthafte Fragen bezüglich der Rolle des nationalen Komitees der UNICEF in Griechenland auf.
Gesamten Artikel lesen »

UNICEF stellte in Griechenland keinen Betrug fest!

29. April 2018 / Aufrufe: 187 Kommentare ausgeschaltet

UNICEF erklärt die Gründe für die Unterbrechung der Kooperation mit dem nationalen Landesverband in Griechenland sowie auch, dass kein Betrug festgestellt wurde!

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) erläutert in einer Bekanntmachung die Gründe für die Unterbrechung der Zusammenarbeit mit seinem bisherigen nationalen Komitee in Griechenland.

Wie berichtet hatte die internationale Organisation am 23 April 2018 die Unterbrechung ihrer Kooperation mit dem (bisherigen) griechischen Landesverband bekannt gegeben, da nach diachronischen Prüfungen „Verwaltungs-Fehlfunktionen“ aufgedeckt und „nicht tragfähige systemische Unterlassungen“ aufgezeigt wurden. Ein Betrug wurde aber nicht festgestellt.
Gesamten Artikel lesen »

Skandale brachten UNICEF-Grexit!

25. April 2018 / Aufrufe: 581 1 Kommentar

Der Beschluss des Kinderhilfswerks UNICEF, die Kooperation mit dem griechischen Landesverband einzustellen, stellt eine weitere Blamage für Griechenland dar.

Der von dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) gefasste Beschluss, die griechische Repräsentation – sprich das nationale Komitee bzw. den Landesverband Griechenlands – wegen nach einer ab 2015 bis 15 Jahre zurückreichenden Buchprüfung enthüllter finanzieller Unregelmäßigkeiten „dicht“ zu machen, hat viele Fragen aufgeworfen.

Laut der offiziellen Bekanntmachung der Organisation der Vereinten Nationen „unterbricht UNICEF die Vereinbarung mit dem in Griechenland existierenden Landesverband / nationalen Komitee wegen der Beunruhigungen, die sich aus einer jüngst erfolgten (Buch-) Prüfung durch einen unabhängigen Träger ergaben„.
Gesamten Artikel lesen »

UNICEF stoppt Kooperation mit Griechenlands Landesverband

23. April 2018 / Aufrufe: 383 Kommentare ausgeschaltet

UNICEF gab die Unterbrechung der Zusammenarbeit mit dem existierenden nationalen Komitee in Griechenland bekannt.

Nach der in Athen verwirklichten Generalversammlung fasste das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) den Beschluss, ihre Kooperation mit dem in Griechenland existierenden nationalen Landesverband einzustellen.

Wie UNICEF in der am 19 April 2018 ausgegebenen Bekanntmachung erklärt, beschloss die Organisation, die Vereinbarung wegen bei einer jüngst durch einen unabhängigen Träger durchgeführten Prüfung ausfindig gemachter wirtschaftlicher Unregelmäßigkeiten zu stoppen.
Gesamten Artikel lesen »

250.000 Haushalte in Griechenland ohne Verdiener

16. April 2016 / Aufrufe: 781 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland gibt es in rund 250.000 Haushalten ohne einen einzigen Erwerbstätigen.

Zu dem Eingeständnis, dass derzeit in Griechenland 250.000 Haushalte ohne einen einzigen Erwerbstätigen existieren, schritt die stellvertretende Arbeitsministerin Rania Antonopoulou in dem Grußwort, das sie in Vertretung der Regierung an eine Veranstaltung zur Präsentation des Jahresberichts der UNICEF mit Titel „Die Situation der Kinder in Griechenland – Kinder in Gefahr“ richtete, die am Mittag des 15 April 2016 im Rundfunkpalast der ERT stattfand.
Gesamten Artikel lesen »

600000 sozial ausgegrenzte Kinder in Griechenland

24. Mai 2013 / Aufrufe: 1.229 Kommentare ausgeschaltet

Im Griechenland der Krise stieg die Anzahl der gesellschaftlich ausgeschlossenen Kinder und Minderjährigen im Jahr 2011 auf fast 600000 Personen an.

Laut dem Bericht „Die Situation der Kinder in Griechenland 2013„, der in Zusammenarbeit mit der Universität Athen für Rechnung der UNICEF erstellt wurde, beläuft sich die Anzahl der armen oder gesellschaftlich ausgeschlossenen Kinder in Griechenland auf 597.000, wobei sich 322.000 in ernsthafter materieller Entbehrung befinden.

Die Situation ist sehr beunruhigend. Die Probleme der Armut und des gesellschaftlichen Ausschlusses nehmen zu. Dies hat negative Auswirkungen sowohl auf die Lebensweise der Kinder als auch auf die Themen, die mit ihrer Gesundheit, ihrer Bildung, ihrer Entwicklung in Verbindung stehen„, betonte gegenüber der Athener Nachrichtenagentur der Präsident der UNICEF, Lampros Kanellopoulos, und rief die Regierung auf, die Vorschläge der UNICEF zur Bewältigung dieser Auswirkungen zu berücksichtigen.
Gesamten Artikel lesen »