Archiv

Artikel Tagged ‘umsatzsteuer’

Bekämpfung des Mehrwertsteuer-Betrugs in Griechenland

10. April 2015 / Aktualisiert: 10. April 2015 / Aufrufe: 2.168 Keine Kommentare

Griechenland will nach dem Vorbild Belgiens mittels des Einsatzes spezieller Software effektiv gegen den Mehrwertsteuer-Betrug vorgehen.

In der neulich übermittelten E-Mail des Finanzministers Varoufakis mit den vorgeschlagenen Reformen der griechischen Regierung gibt es auch einen speziellen Absatz, der sich auf die Bekämpfung des Betrugs bei der Mehrwertsteuer in Griechenland bezieht. Der Finanzminister verspricht den Institutionen, aus dem konkreten Bereich eine Milliarde Euro jährlich an zusätzlichen Einnahmen sicherzustellen, und sogar schon allein 2015 könnten die zusätzlichen Einnahmen bis zu 420 Millionen Euro erreichen. Die Frage ist natürlich, wie das gehen soll.

In dem Text mit den vorgeschlagenen Reformen wird angemerkt, dass auch in Griechenland die Umsetzung des Modells angestrebt wird, das in den letzten Jahren das Finanzamt Belgiens (Special tax inspectorate) befolgte und es fertig brachte, den Steuerbetrug im Belgien um 98% zu senken und dabei schaffte, zusätzliche Einnahmen aus der Mehrwertsteuer in Höhe von einer Milliarde Euro zu erzielen.
Gesamten Artikel lesen »

Anhebung der Umsatzsteuer-Freigrenze in Griechenland

16. August 2013 / Aufrufe: 513 Keine Kommentare

Auf Empfehlung des Internationalen Währungsfonds soll in Griechenland die Umsatzsteuer-Freigrenze für Kleinunternehmer auf 25000 Euro angehoben werden.

Eine Gesetzesvorlage, die von dem griechischen Finanzministerium ausgearbeitet und vermutlich ab 2014 gelten wird, sieht die Befreiung der Kleinunternehmen und Freiberufler mit einem Jahresumsatz bis zu 25.000 Euro von der MwSt.- bzw. Umsatzsteuer vor.

Ein einschlägiger Vorschlag an das Ministerium erfolgte von dem IWF mittels einer speziellen Studie, in der unterstrichen wird, die Grenze für die Befreiung von der Einnahme und der Abführung der Mehrwertsteuer müsse von derzeit 5.000 Euro (Jahresumsatz) auf 25.000 Euro – was die durchschnittliche Grenze in der Eurozone ist – angehoben werden.
Gesamten Artikel lesen »

Enorme Preiserhöhungen und Inflationsrate in Griechenland

30. Juni 2010 / Aktualisiert: 01. Juli 2013 / Aufrufe: 420 Keine Kommentare

Die in Griechenland ab Juli 2010 in Kraft tretenden erhöhten Sätze der Mehrwertsteuer werden eine Welle neuer Preiserhöhungen bewirken und die wirtschaftliche Rezession vertiefen.

In Marktkreisen wird erwartet, dass die ab Donnerstag, dem 01. Juli 2010 in Kraft tretenden erneut erhöhten Sätze der Mehrwertsteuer in Griechenland nebst den neuen Umsatzsteuer-Bestimmungen mit jährlich rund 3 Milliarden Euro zu Buche schlagen werden. Da allerdings schon die während der vergangenen Monate durchgesetzten Erhöhungen der Mehrwertsteuer und Verbrauchssteuern nicht etwa zu dem erhofften Anstieg des Steueraufkommens geführt, sondern einem enormen globalen Umsatzrückgang geführt haben, rechnen Insider mit einer nachhaltigen Vertiefung der wirtschaftlichen Rezession und dem weiteren Anstieg der bereits jetzt bei 5,5 Prozent liegenden Inflationsrate auf 7,5 – 8 Prozent.

Industrie und Handel erklären sich angesichts der angespannten Ertrags- und Marktlage außer Stande, die Steuererhöhungen erneut aufzufangen und werden diese somit definitiv in vollem Umfang an die Verbraucher weitergeben. Dies gilt entsprechend auch für alle Dienstleistungen, die bisher von der Umsatzsteuer ausgenommen waren und fortan mit dem vollen (23%) oder ermäßigten (11%) Satz der Mehrwertsteuer belegt werden.
Gesamten Artikel lesen »