Archiv

Artikel Tagged ‘steuererklärung’

Vorteile separater Steuererklärungen in Griechenland

13. März 2018 / Aufrufe: 279 Kommentare ausgeschaltet

Wann in Griechenland für Ehepaare die Abgabe gemeinsamer oder separater Erklärungen zur Einkommensteuer vorteilhaft ist.

Im kommenden Monat und konkret nach Ostern 2018 wird die Öffnung des elektronischen Portals des TAXISnet erwartet, das die diesjährigen Steuererklärungen von mehr als 6 Millionen Haushalten annehmen wird.

Ein in Griechenland jüngst verkündetes Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts (StE) öffnete allerdings den Weg für die Abgabe getrennter Steuererklärungen der Eheleute (siehe Separate Steuererklärung in Griechenland).
Gesamten Artikel lesen »

Separate Steuererklärung in Griechenland

8. März 2018 / Aufrufe: 291 Kommentare ausgeschaltet

Das Oberste Verwaltungsgericht in Griechenland entschied, dass Eheleute grundsätzlich separate Einkommensteuererklärungen abgeben können.

Gemäß einem Urteil des Obersten Verwaltungsgerichts (StE) können in Griechenland Ehegatten fortan getrennte Einkommensteuererklärungen einreichen und separate Steuerbescheide ausgestellt bekommen.

Spezieller betont die 2. Kammer des Obersten Verwaltungsgerichts (mit der stellvertretenden Vorsitzenden Maeri Sarp als Vorsitzende und der Beisitzerin Konstantinia Lazaraki als Berichterstatterin) in ihrem Urteil Nr. 330/2018, „es geht keinerlei – geschweige denn ein offensichtlicher – Grund eines öffentlichen Interesses einher, der die obligatorische Abgabe einer gemeinsamen Steuererklärung der Eheleute rechtfertigt„.
Gesamten Artikel lesen »

Gemeinsame Steuererklärung in Griechenland

19. Februar 2018 / Aufrufe: 332 Kommentare ausgeschaltet

Wann Eheleute und Lebenspartner in Griechenland ihre Steuererklärung gemeinsam abgeben müssen oder separat einreichen können.

Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen sind in Griechenland die Ehepartner während der Dauer ihrer Ehe zur Abgabe einer gemeinsamen Erklärung über ihre Einkommen verpflichtet, für welche jedoch die entsprechenden Steuern, Gebühren und Abgaben auf das Einkommen eines jeden Ehepartners getrennt berechnet werden.

Eine gemeinsame Steuererklärung können auch die Personen abgeben, die eine Lebensgemeinschafts- / Partnerschaftsvereinbarung eingegangen sind. In diesem Fall werden sie steuerlich auf die selbe Weise wie Ehepaare behandelt.
Gesamten Artikel lesen »

Fallen der Überbesteuerung 2018 in Griechenland

31. Oktober 2017 / Aufrufe: 625 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland werden 2018 zigtausende Steuerpflichtige für willkürlich gemutmaßte Einkommen veranlagt und sich mit absurden Steuerforderungen konfrontiert sehen.

Wegen der signifikanten Schrumpfung der Einkommen infolge der langjährigen wirtschaftlichen Krise werden in Griechenland auch 2018 wieder viele natürliche Personen nicht auf Basis der 2017 erworbenen sehr niedrigen Einkommen, sondern auf Basis der utopischen Beträge gemutmaßter Einkommen besteuert werden, für die sie die „Unabhängige Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE) auf Basis des von der Einkommensbesteuerungsverordnung / Einkommensteuerordnung (KFE) vorgesehenen Systems der gemutmaßten oder sachbezogenen Lebenshaltungskosten und Indizien des Erwerbs von Vermögenswerten veranlagen wird.

In diesem Zusammenhang sei angemerkt, dass, falls die griechische Regierung nicht (gegen den Widerstand der sogenannten „Institutionen“ …) entschieden eingreift und zumindest die Geltung des Paragraphen 35 des Artikels 72 der KFE (erneut) verlängert, im Jahr 2018 zu Lasten hunderttausender Steuerpflichtiger Bescheide über utopische Einkommensteuern ergehen werden, die selbstverständlich niemals beglichen bzw. beigetrieben werden können! (Siehe auch: Griechenlands Finanzamt zockt Geringverdiener ab)
Gesamten Artikel lesen »

Nachfrist für Steuererklärungen 2017 in Griechenland

1. Juli 2017 / Aufrufe: 527 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde offiziell die Verlängerung der Frist für die Abgabe der Einkommensteuererklärungen 2017 bekannt gegeben.

In Griechenland wurde im Regierungsanzeiger der Beschluss der Staatssekretärin im Finanzministerium Äkaterini Papanatsiou publiziert, mit dem die Verlängerung der Frist für die Abgabe der diesjährigen Einkommensteuererklärungen natürlicher und juristischer Personen vorgesehen ist.

Es sei in Erinnerung gerufen, dass besagte Abgabefrist ursprünglich am 30 Juni 2017 auslief, bis zu diesem Stichtag jedoch von den insgesamt rund 6,2 Millionen erwarteten Steuererklärungen natürlicher Personen noch etwa 1,2 Mio. Erklärungen anhängig waren.
Gesamten Artikel lesen »

Was Griechenlands Steuerpflichtige 2016 dem Finanzamt meldeten

14. April 2017 / Aktualisiert: 10. Oktober 2017 / Aufrufe: 740 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland deklarierten 2016 für das Jahr 2015 drei von vier Steuerpflichtigen monatliche Einkommen von unter 1000 Euro.

Die Unabhängige Behörde für öffentliche Einnahmen (AADE) präsentierte die detaillierten Auswertungen der im Fiskaljahr 2016 eingereichten Einkommensteuererklärungen, die sich auf die Einkommen des Steuerjahres 2015 beziehen.

Diesen Angaben zufolge deklarierten 6.194.233 Steuerpflichtige für das Steuerjahr 2015 Einkommen in Höhe von insgesamt 75,157 Mrd. Euro, wurden jedoch für Einkommen in Höhe von insgesamt 82,1 Mrd. besteuert und entrichteten entsprechend Steuern in Höhe von 8,142 Mrd. Euro.
Gesamten Artikel lesen »

Frist für Steuererklärungen 2017 in Griechenland

13. April 2017 / Aufrufe: 335 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde der Stichtag für die Abgabe der diesjährigen Steuererklärungen natürlicher Personen per Taxisnet auf den 30 Juni 2017 festgesetzt.

Gemäß einer dem Parlament vorgelegten Novelle haben in Griechenland natürliche Personen ihre diesjährigen Einkommensteuererklärungen (bezüglich der Einkommen des Jahres 2016) bis zum 30 Juni 2017 (im Regelfall obligatorisch „elektronisch“) einzureichen.

Ebenfalls wird bestimmt, dass ab diesem Jahr der Stichtag für die Abgabe der Steuererklärungen natürlicher Personen fortan der 30 Juni des jeweiligen Jahres und nicht wie von der bisherigen einschlägigen gesetzlichen Bestimmung vorgesehen der 30 April sein wird. Hierzu ist allerdings anzumerken, dass auch bereits im vergangenen Jahr der Stichtag per gesetzlicher Regelung verschoben worden war (konkret auf den 15 Juli 2016).

(Quelle: diverse Presseberichte)

Steuer-Schock für Unternehmen in Griechenland

1. August 2016 / Aktualisiert: 11. März 2017 / Aufrufe: 1.728 1 Kommentar

Im Rahmen der wahnwitzigen Überbesteuerung sind in Griechenland zigtausende Unternehmen aufgefordert, bis Ende 2016 besonders hohe Steuern zu zahlen.

Die ersten Daten zeigen, dass in Griechenland der Gesamtbetrag aus den diesjährigen Steuerbescheiden an Unternehmen, zu deren Lasten eine Steuerschuld festgestellt wurde, die Summe von 4 Mrd. Euro tangiert.

Diese „Ausbeute“ liegt bezeichnenderweise um etliche hundert Millionen über dem einschlägigen Steueraufkommen, welches das griechische Finanzministerium ursprünglich veranschlagt hatte. (Ob und in welchem Grad diese „nominal“ festgestellten Steuern letztendlich auch beigetrieben werden können, steht natürlich auf einem anderen Blatt …)
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland fürchtet Explosion fälliger Verbindlichkeiten

13. Juli 2016 / Aufrufe: 4.043 4 Kommentare

Das Finanzministerium in Griechenland zittert vor einer weiteren Explosion der fälligen Verbindlichkeiten an den Fiskus.

In Griechenlands Finanzministerium verstärkt sich die Angst vor dem Hochschnellen der fälligen Verbindlichkeiten an die Finanzämter von derzeit ungefähr 90 Mrd. Euro auf über 95 Mrd. Euro. (Anmerkung: Aktuellen Informationen liefen allein im Mai 2016 neue fällige Verbindlichkeiten an den Fiskus in Höhe von rund 1,25 Mrd. Euro auf!)

Spitzenfunktionäre des Ministeriums erkennen an, dass die Fähigkeit der Bürger zur Entrichtung von Steuern sich erschöpft, und dies zu einem Moment, wo sie bis Ende Dezember 2016 zusätzliche Steuern von 27 – 30 Mrd. Euro zu entrichten haben, damit ein Primärüberschuss von 0,5% des BIP erzielt und im Frühjahr 2017 nicht automatisch der sogenannte „fiskalische Limiter“ aktiviert werden wird.
Gesamten Artikel lesen »

Nachfrist für Steuererklärung 2016 in Griechenland

29. Juni 2016 / Aufrufe: 569 Kommentare ausgeschaltet

Für die Abgabe der Einkommensteuererklärungen 2016 in Griechenland wurde eine Nachfrist bis zum 15 Juli 2016 gewährt.

Trotz der bisherigen zahlreichen gegenteiligen Versicherungen des stellvertretenden Finanzministers Tryfon Alexiadis gab das Finanzministerium am 28 Juni 2016 eine Verlängerung der Abgabefrist für die diesjährigen Einkommensteuererklärungen in Griechenland bekannt.

Konkret wurde die ursprünglich am 30 Juni 2016 auslaufende Abgabefrist bis einschließlich Freitag, den 15 Juli 2016 verlängert.
Gesamten Artikel lesen »