Archiv

Artikel Tagged ‘steuerbelastung’

Krise in Griechenland bezahlen die Armen

26. März 2015 / Aufrufe: 1.057 3 Kommentare

Während sich seit Ausbruch der Krise in Griechenland die steuerliche Belastung ärmerer Haushalte vervielfachte, blieben wohlhabende Familien weitgehend unbehelligt.

Laut einer Untersuchung der Hans-Böckler-Stiftung weitete sich die Kluft zwischen Reichen und Armen im Griechenland der Krise dramatisch aus. Die Ärmeren wurden steuerlich um (statistisch) bis zu 337% mehr belastet, die Vermögenden dagegen nur um 9%.

Griechenland. Solidarität und Angleichung in den Jahren der Krise“ lautet der Titel einer umfangreichen Untersuchung, die Tasos Giannitsis, emeritierter Wirtschaftsprofessor der Kapodistria-Universität Athen und ehemaliger Minister, zusammen mit Stavros Zografakis, Assistenzprofessor für Agrarwirtschaft an der Agronomie-Universität Athen, für Rechnung der deutschen Hans-Böckler-Stiftung für Makroökonomie ausarbeiteten.
Gesamten Artikel lesen »

Eigenes Dach in Griechenland „schwerer“ als in ganz Europa!

29. Oktober 2014 / Aufrufe: 2.012 2 Kommentare

Die steuerliche Belastung des eigenen Dachs über dem Kopf ist in Griechenland heftiger als in allen übrigen Ländern Europas.

Einheitliche Immobilienbesitz-Steuer (ENFIA), Außerordentliche Immobilien-Sonderabgabe (EETIDE / EETA), Immobiliensteuer (FAP) … – die Besteuerung der Immobilien in Griechenland hat sich in den letzten Jahren für den griechischen Steuerzahler zu einer unerträglichen Abzocke entwickelt.

Viele argumentieren, entsprechende Steuern werden auch in anderen Ländern der Europäischen Union erhoben, und der durchschnittliche Anteil, den die Besteuerung des Immobilienvermögens am BIP der OECD-Mitglieder ausmacht, entspreche 3% des BIP. Die Griechen sind nicht die einzigen europäischen Steuerzahler, die zu entsprechenden Zahlungen gezwungen werden. Allerdings führt eine Reihe von Charakteristika zu einer besonders hohen Belastung der griechischen Steuerzahler, wie sich aus den Daten zeigt, die sie mit anderen europäischen Steuerzahlern vergleichen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland eliminiert Kleinunternehmer und Selbständige

15. März 2014 / Aufrufe: 4.940 5 Kommentare

Die neuen Steuersätze für Einkommen aus selbständigen Tätigkeiten in Griechenland treiben zahllose Selbständige und Kleinunternehmer unweigerlich in den Bankrott.

Mehr Steuern für ungefähr 1.000.000 Selbständige und mittelständische Gewerbetreibende bringen die diesjährigen Steuererklärungen. Wegen der eingetretenen steuerlichen Umstürze werden diese Steuerpflichtigen aufgefordert sein, hohe Steuerbeträge für die Einkommen zu zahlen, die sie im Jahr 2013 erzielten.

Die von dem rückwirkend für das gesamte Jahr 2013 in Kraft gesetzten neuen Steuersystem vorgesehene Streichung des pauschalen Einkommensteuerfreibetrags von 5.000 Euro, die Streichung aller Steuerbefreiungen und die Besteuerung des – real deklarierten oder fiktiv festgestellten – jährlichen Einkommens ab dem ersten Euro mit 26% lässt die steuerliche Belastung hunderttausender Gewerbetreibender in die Höhe schnellen.
Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2