Archiv

Artikel Tagged ‘schiffseigner’

Reeder-Abzocke in Griechenland ist rechtens

9. Mai 2015 / Aufrufe: 1.316 Kommentare ausgeschaltet

Laut dem Obersten Verwaltungsgerichtshof in Griechenland ist die 2010 gegen Reeder – Schiffseigner verhängte Sonderabgabe verfassungskonform.

Im Senat des Obersten Verwaltungsgerichtshof (StE) Griechenlands wurde der Antrag einer liberianischen Gesellschaft verhandelt, die in Griechenland eine Personen- und Autofähre unter griechischer Flagge mit einer Kapazität von über 3.000 Registertonnen betreibt und die Annullierung der sogenannten „außerordentlichen einmaligen Sozialverantwortungs-Abgabe“ verlangte, die 2010 mit dem ersten Memorandum (Gesetz 3825/2010) von den Reedern (Schiffseignern) erhoben wurde.

Die in Rede stehende Firma hatte ebenfalls beantragt, die ihr von dem Finanzamt für Schifffahrt auferlegte einmalige „Sozialverantwortungs-Abgabe“ (im konkreten Fall ungefähr 300.000 Euro) zu widerrufen.
Gesamten Artikel lesen »

Patriotismus der Reeder in Griechenland

16. Juni 2012 / Aufrufe: 2.274 15 Kommentare

Die Ankündigung der Radikalen Linken in Griechenland, die Steuerbefreiungen der Reeder streichen zu wollen, scheint letztere ernsthaft beunruhigt und verärgert zu haben.

Ein am 12 Juni 2012 publizierter Artikel der amerikanischen Agentur Bloomberg  bezog sich nicht auf Wahlkampfäußerungen von SYRIZA-Funktionären und auch nicht auf „pikante“ Enthüllungen über das Englisch des Parteiführers der SYRIZA-Partei, Alexis Tsipras. Er bezog sich jedoch auf die 175 Milliarden Euro, die laut den Angaben der Agentur die unversteuerten Gewinne der griechischen Schiffseigner in den letzten zehn Jahren darstellen, was allerdings weder mit der Informierung der Bürger noch mit dem Wahlkampfgeschehen in Zusammenhang zu stehen scheint.

Das Griechenland, welches sich ändern will und muss, wird gewaltsam und über drei Tage im Sternbild „Iphikratis Amyras“ platziert, zur selben Stunde wo die schmähenden – bis sogar beleidigenden – Erklärungen griechischer Reeder auf dem Informationsteller fehlen, den die meisten Massenmedien servieren.

Die „Wahlkampfdrohung“ der SYRIZA, die Beziehung zwischen dem griechischen Staat und der Schifffahrt mit dem „Ziel der Abschaffung der 58 provokativen verschiedenen Steuerbefreiungen und Schaffung eines beständigen Steuersystems, welches der grundrechtlichen Auflage entsprechen wird, dass alle griechischen Staatsbürger zu den Steuerlasten beitragen, von Grund auf untersuchen zu werden„, scheint die Reeder und im weiteren Sinn ein komplettes Medien-Netzwerk beunruhigt zu haben.
Gesamten Artikel lesen »