Archiv

Artikel Tagged ‘schiedsgericht’

Zypern fordert von Griechenland Entschädigung für PSI

4. Oktober 2015 / Aufrufe: 757 Kommentare ausgeschaltet

Die zyprische Laiki Bank klagt vor dem ICSID auf Entschädigung für den aus dem Schnitt der Verschuldung Griechenlands 2012 erlittenen Schaden.

Nach dem Entschluss der staatlichen Laiki Bank Zyperns (Cyprus Popular Bank Public Co Ltd), den Internationalen Schiedsgerichtshof anzurufen und eine Entschädigung für den „Schnitt“ zu verlangen, den sie im Rahmen des PSI im Jahr 2012 bei den von ihr gehaltenen Anleihen der griechischen Verschuldung in Höhe von 2,8 Mrd. Euro erlitt, befindet die griechische Regierung sich mit einer „Bombe“ konfrontiert.

Laut der zyprischen Zeitung „Politis“ reichte die Laiki Bank nach Monaten geheimer Vorbereitungen und mit der Genehmigung des zyprischen Finanzministers Charis Georgiadis am 30 September eine Klage vor dem Internationalen Schiedsgerichtshof (International Centre For Settlement of Investment Disputes – ICSID) in Washington ein. Also nur wenige Stunden nach der Begegnung zwischen IWF-Chefin Lagarde und dem griechischen Finanzminister Stathakis, bei der die weitere Entlastung der griechischen Verschuldung erörtert wurde, und während Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras und Zyperns Präsident Tasos Anastasiadis sich in den USA befanden.
Gesamten Artikel lesen »