Archiv

Artikel Tagged ‘schenkungssteuer’

Griechenland braucht niedrigere Erbschaftsteuer

27. Februar 2019 / Aufrufe: 353 Kommentare ausgeschaltet

Die hohen Steuern auf Erbschaften und elterliche Zuwendungen in Griechenland verursachen einen viel größeren Schaden als sie an Einnahmen einbringen.

Der ehemalige Finanzminister Petro Doukas vertritt die Ansicht, in Griechenland müsse die Erbschaftsteuer gesenkt werden. Laut seinem einschlägigen Vorschlag sollten die Sätze für die Steuern auf Erbschaften und elterliche Zuwendungen unabhängig von deren Höhe auf 2% – 3% gesenkt werden.

Es wäre eine große psychologische und wirtschaftliche Atempause für die Griechen„, führt Petros Doukas an und fährt fort: „Sätze der Größenordnung von 15% – 45% verursachen großen familiären Aufruhr und sind katastrophal, weil es fast unmöglich ist, dass jemand so viel Bargeld auftreibt um solche Steuern zu bezahlen, sei es auch in 23 monatlichen Raten! Er wird gezwungen sein, Immobilien und Aktien zu verhökern, sein Unternehmen zu schließen oder sein Erbe auszuschlagen!„, merkt er an.
Gesamten Artikel lesen »

Steuerfallen in Griechenland bei gemeinsamen Bankkonten

5. März 2018 / Aufrufe: 665 Kommentare ausgeschaltet

Worauf in Griechenland bei gemeinsam geführten Bankkonten zu achten ist um fatale Steuerfallen zu vermeiden.

Unsere Erfahrung aus der Konfrontation mit Steuerprüfungen in Griechenland ist, dass viele Steuerpflichtige sich mit der Verhängung von Schenkungs-, Erbschafts- oder Einkommensteuern konfrontiert fanden, weil die Kontrollbehörde annahm, Transaktionen auf gemeinsamen Bankkonten hätten eine Schenkung, eine Erbschaft oder einen Vermögenszugewinn aus unbekannten Anlass verschleiert.

Der nachstehende Text zielt darauf ab, auf einfache Weise die steuerlichen Themen gemeinsamer Bankkonten bzw. Bankgeschäfte und die Fallen zu erklären, die sie für die Steuerpflichtigen bergen.
Gesamten Artikel lesen »

Taschengeld-Besteuerung in Griechenland

6. April 2015 / Aktualisiert: 04. Oktober 2017 / Aufrufe: 2.250 9 Kommentare

Wer in Griechenland seinem Kind mehr als 5 Euro Taschengeld in der Woche gibt, wird dafür gegebenenfalls mit einem Satz von über 50 Prozent besteuert!

Ein (Steuer-) Schock erwartet Millionen Steuerpflichtige in Griechenland, die aufgefordert sein werden, ihre jährlichen Ausgaben in dem neuen Einkommensteuer-Formular E1 zu deklarieren. Konkret ist unter anderem vorgesehen, dass Schenkungen, elterliche Zuwendungen oder Geldzuwendungen, sofern diese 300 Euro im Jahr übersteigen, als Einkommensindiz gelten!

Von dieser Bestimmung ausgenommen sind Schenkungen an den Fiskus, Kommunen, Hochschulen, Krankenhäuser usw. Was auch immer Eltern ihren Kindern über den Betrag von 300 Euro hinaus an Geld geben, wird als Einkommensindiz gelten und muss gerechtfertigt werden können.
Gesamten Artikel lesen »

Besteuerung der Übertragung von Immobilien wegen Schenkung und elterlicher Zuwendung in Griechenland bis auf weiteres unbekannt

9. Januar 2010 / Aktualisiert: 23. Februar 2010 / Aufrufe: 716 Kommentare ausgeschaltet

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (08.01.2010) hat die griechische Regierung überraschend einen Erlass durch das – formal geschlossene – Parlament gebracht und die Besteuerung aller ab dem 08. Januar 2010 aufgrund einer Schenkung oder elterlichen Zuwendung erfolgenden Übertragungen von Immobilien in Griechenland als vorläufig erklärt.
Gesamten Artikel lesen »