Archiv

Artikel Tagged ‘schengen’

Kommission stellt Griechenland „an die Wand“

4. Februar 2016 / Aufrufe: 1.713 4 Kommentare

Griechenland soll unter Androhung des Ausschlusses aus dem Schengen-Raum gezwungen werden, die größte Last der Verantwortung für die Flüchtlingsströme zu übernehmen.

Nach der Genehmigung des ersten Pakets mit „Empfehlungen“ des Kollegiums der Europäischen Kommission werden für Griechenland die Spielräume erstickend eng. Praktisch läuft der Countdown und dem Land droht innerhalb von drei Monaten ein „Ausschluss“ aus der Schengen-Zone, während der entscheidende Beschluss bei der Gipfelkonferenz am 18-19 Februar 2016 gefasst werden wird.

Athen ist in der Essenz aufgefordert, die unverhältnismäßig größte Last der Verantwortung für die Verwaltung der Flüchtlingsströme auf sich zu nehmen und gleichzeitig als „Wellenbrecher“ und „Feinsieb“ zu funktionieren – mit dem Ziel, dass in Nordeuropa möglichst wenige und nur die Flüchtlinge und Immigranten eintreffen, die in den Auffang- und Registrierungszentren die Kriterien der ersten Selektion passiert haben.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland kann Europa immer noch zerbrechen lassen

31. Januar 2016 / Aufrufe: 1.432 6 Kommentare

Griechenland und seine Schwierigkeiten könnten die europäische Einheit nach wie vor zum Zerbrechen zu bringen.

Wenige Monate und eine Million Immigranten früher waren die wirtschaftlichen Probleme Griechenlands das größte Thema in Europa. Trotz des Rettungsprogramms des vergangenen Jahres (2015) können jedoch Griechenland und seine Schwierigkeiten die europäische Einheit immer noch an den Rand des Abgrunds bringen, da der Prozess der Reformierung des Landes auf eine Kollision zusteuert.

Während der griechische Premierminister Alexis Tsipras und seine Partei, sie SYRIZA, ein Jahr an der Macht (sprich den Jahrestag der Parlamentswahlen im Januar 2015) feiern, werden sie zu einer schwierigen Frage geführt: der Versicherungsreform. Die griechischen Gewerkschaftsorganisationen haben auf die Drohungen bezüglich der Kürzungen der Renten mit Streiks und wütenden Protesten geantwortet.
Gesamten Artikel lesen »

EU droht Griechenland mit Ausschluss aus Schengen-Zone

3. Dezember 2015 / Aufrufe: 3.953 3 Kommentare

Laut der Financial Times wird Griechenland mit dem Ausschluss aus der Schengen-Zone gedroht, damit Athen sich der Linie der EU im Flüchtlingsproblem anschließt.

Griechenland hat eine Frist bis Mitte Dezember 2015, die Weise zu ändern, auf die es den Zustrom von Flüchtlingen und Immigranten handhabt, anderenfalls wird es – laut einem Artikel der Financial Times (FT) – mit dem Ausschluss aus der Schengen-Zone bestraft werden, die den freien Verkehr der Bürger sicherstellt.

Der Grund für die Drohung ist laut der Financial die Weigerung Athens, gemeinsamen (Grenz-) Patrouillen oder – wie charakteristisch angeführt wird – „ausländischer Hilfe zur Kontrolle der Grenzen“ zuzustimmen.
Gesamten Artikel lesen »

Wird Griechenland zur Menschen-Müllkippe Europas?

23. November 2015 / Aufrufe: 1.269 1 Kommentar

Griechenland droht die Gefahr, von der EU zu einer Deponie für die Entsorgung von Menschen gemacht zu werden.

Als Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras vor einiger Zeit seine „gesammelten Werke“ um die bekannte Phrase „Auf dem Meer gibt es keine Grenzen“ bereicherte, sputeten sich verschiedene Böswillige, ihn zu verspotten. Wobei sie verkannten, dass er einen tatsächlichen Zustand beschrieb und dabei gleichzeitig auch seine eigene Politik definierte.

Die Bevölkerungsströme, welche die Ägäis zu den griechischen Inseln überqueren, passieren keine Grenzen. Sie überqueren einfach nur einige Meilen Meer. Das Meer hat tatsächlich keine Grenzen, sofern wir natürlich mit „Grenzen“ Hindernisse, Betonmauern oder Drahtzäune meinen, wie sie von Skopje (sprich der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik Makedonien / FYROM) an der Grenze zu Griechenland errichtet werden.
Gesamten Artikel lesen »

Schickte Griechenland Syrer nach Deutschland?

27. Februar 2015 / Aufrufe: 1.507 8 Kommentare

Laut einer Reportage der Londoner Times soll Griechenland syrischen Flüchtlingen die Weiterreise nach Deutschland ermöglicht und damit Berlin erzürnt haben.

Berlin soll angeblich Antworten von Athen verlangen und die vorherige griechische Regierung beschuldigen, syrischen Flüchtlingen offizielle Aufenthaltsgenehmigungen und Reisepapiere ausgestellt zu haben, mit denen sie dann in Deutschland Asyl beantragen konnten.

Wie die Londoner „Times“ in einer Reportage mit Titel „Wut, weil Griechenland seine Migranten nach Deutschland schickt“ enthüllt, gab es im vergangenen Dezember eine geheime Vereinbarung zwischen der Regierung Samaras und einer Gruppe syrischer Flüchtlinge.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland sollte 500000 Immigranten nach Europa schicken

23. Februar 2015 / Aufrufe: 6.565 4 Kommentare

Der stellvertretende Minister für Bürgerschutz in Griechenland erklärte, er persönlich würde Schengen brechen und eine halbe Million Immigranten nach Europa schicken.

Vermögen wir das Thema Dublin 2, 3, 4, 5 zu lösen oder sollen wir Schengen brechen? Ich würde Schengen brechen, aber, um nicht missverstanden zu werden, ich spreche als Giannis Panousis. Da Europa uns nicht unterstützen will und uns einfach nur Geld zahlt, damit wir alle gesellschaftlichen und sonstigen Folgen von Kriegen und Bürgerkriegen auf uns nehmen, an denen wir keine Schuld tragen, müssen wir diese Ströme untereinander verteilen.

Wenn Europa das nicht will, würde ich die Grenzen öffnen, damit sich 500.000 Immigranten in andere Länder begeben und wir sehen, wie sehr Europa sich diesbezüglich sensibilisieren wird„, äußerte der stellvertretende Minister für Bürgerschutz, Herr Panousis.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland soll Schengener-Raum verlassen

9. Oktober 2013 / Aufrufe: 1.546 5 Kommentare

Der Vorsitzende der französischen UMP verlangt, Staaten wie Griechenland von dem Schengener Abkommen auszuschließen.

Nach der Immigranten-Tragödie bei der italienischen Insel Lampedusa forderte der Vorsitzende der französischen konservativen Partei UMP, Jean-François Copé, „Bestrafung“ und Ausschluss aus dem Schengener-Abkommen für die Länder, die ihre Grenzen nicht bewachen können.

Jean-François Copé verlangte die Schaffung einer wirklichen europäischen Kraft zur Bewachung der Küsten, damit die Außengrenzen der Europäischen Union geschützt werden, und unterstrich, Länder wie Griechenland, die ihre europäischen Grenzen nicht bewachen können, müssen aus dem Schengener Abkommen, das sich auf die Abschaffung der Kontrollen an den gemeinsamen Grenzen und die Einführung des freien Verkehrs für alle Personen, die Staatsangehörige der an dem Abkommen beteiligten Länder sind, ausgeschlossen werden:

Gewisse Länder wie Griechenland schenken der Bewachung der europäischen Grenzen kein besonderes Gewicht, da ihnen bekannt ist, dass die Immigranten nicht dort bleiben, sondern sich in andere europäische Länder begeben wollen. Diese Länder, die ihre Vereinbarungen nicht einhalten können oder nicht in der Lage sind, sie einzuhalten und die europäischen Grenzen zu bewachen, müssen wir bestrafen und sogar ausschließen.

(Quelle: To Pontiki)

KategorienAllgemein, Kurzmeldungen Tags: