Archiv

Artikel Tagged ‘rückführung’

10 Syrer kehrten von Griechenland in die Türkei zurück

10. Oktober 2016 / Aufrufe: 528 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland kommen aus der Türkei nach wie vor alltäglich neue Flüchtlinge und Immigranten an und die Rückführungen stellen nur einen Tropfen auf den heißen Stein dar.

Im Rahmen einer unter Verantwortung der griechischen Polizei (ELAS) und Mitwirkung Bediensteter der Frontex durchgeführten Aktion wurden am vergangenen Donnerstag (06 Oktober 2016) zehn syrische Flüchtlinge von Griechenland in die Türkei zurückgebracht.

Konkret handelte es sich um acht Männer und zwei Frauen, von denen acht von dem Ersuchen auf Erteilung des Status internationalen Schutzes zurücktraten und zwei erst gar nicht die Gewährung von Asyl gemäß den zwischen Europäischer Union und Türkei getroffenen Vereinbarungen beantragten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland läuft in Gefahr, auf Flüchtlingen „sitzen“ zu bleiben

2. Oktober 2016 / Aufrufe: 760 2 Kommentare

Laut Gerald Knaus wird der Flüchtlingsdeal mit der Türkei zusammenbrechen, wenn nicht endlich auf den Inseln Griechenlands festsitzende Flüchtlinge zurückgeschickt werden.

Gerald Knaus, Inspirator des „Flüchtlings-Deals“ der Europäischen Union mit der Türkei sowie auch formloser Berater der Bundeskanzlerin Merkel in Flüchtlingsthemen, schätzt in einem Interview an die deutsche Zeitung „Die Welt“ ein, „wenn wir nicht endlich schaffen, Flüchtlinge von den griechischen Inseln in die Türkei zurückzuführen, wird die Vereinbarung zwischen EU und Türkei zusammenbrechen„. (Siehe auch: Vater des Flüchtlingsdeals warnt vor dem Kollaps)

Der Österreicher Gerald Knaus, der auch Leiter der Europäischen Stabilitätsinitiative (ESI) ist, warnt, „die EU schickt nicht so viele Bedienstete nach Griechenland, wie für das Verfahren der Untersuchung der Asylanträge erforderlich sind. Auch in diesem Punkt besteht seitens der Europäischen Union Nachholbedarf.
Gesamten Artikel lesen »

Über 4000 Immigranten verließen Griechenland … freiwillig

9. September 2016 / Aufrufe: 723 Kommentare ausgeschaltet

In den ersten acht Monaten des Jahres 2016 verließen über 4000 Immigranten Griechenland und kehrten freiwillig in ihre Heimatländer zurück.

Laut einer Bekanntmachung der Internationalen Organisation für Migration (IOM) verließen seit Anfang des Jahres 2016 und bis einschließlich zum 07 September 2016 im Rahmen des Programms „Unterstützte freiwillige Rückführung und Reintegrationsmaßnahmen“ insgesamt 4.285 Staatsangehörige sogenannter Drittstaaten Griechenland und kehrten in ihre Heimatländer zurück.

Allein im August 2016 traten 600 der besagten Migranten ihre Rückreise an.
Gesamten Artikel lesen »

Deutschland will Flüchtlinge an Griechenland loswerden

5. September 2016 / Aufrufe: 1.114 6 Kommentare

Laut Thomas de Maizière wurde Griechenland im Flüchtlingsthema genug geholfen und muss deswegen nun Flüchtlinge und Immigranten zurücknehmen.

In Europa haben wir viel getan um die Situation in Griechenland zu verbessern. das muss Konsequenzen haben und dazu führen, dass Flüchtlinge gemäß dem Dublin-Abkommen nach Griechenland zurückgeschickt werden können„, äußerte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) gegenüber der deutschen Zeitung „Welt am Sonntag“.

In diesem Zusammenhang dürfte mehr als nur bemerkenswert sein, dass die griechische Presse bereits Mitte August 2016 berichtete, Deutschland plane, zigtausende Flüchtlinge und Immigranten nach Griechenland abzuschieben (siehe auch Schickt Deutschland Flüchtlinge nach Griechenland?). Damals sputete sich jedoch der griechische Minister für Migrationspolitik, Giannis Mouzalas, diese Berichte resolut zu dementieren und als antipatriotisch, unwahr und arglistig zu charakterisieren!
Gesamten Artikel lesen »

Rapider Anstieg der Asylanträge in Griechenland

4. April 2016 / Aufrufe: 733 Kommentare ausgeschaltet

Illegale Immigranten beantragen in Griechenland in offensichtlichem Rechtsmissbrauch massenweise Asyl, um ihre Abschiebung in die Türkei zu blockieren.

In Griechenland bleiben die Dinge hinsichtlich des offiziell am 04 April 2016 zur Umsetzung kommenden Plans zur Rückführung von Flüchtlingen und Immigranten in die Türkei „nebulös“.

Wie lokale Medien aus Chios und Mytilini (Lesbos) berichten, stellen in den letzten Tagen Flüchtlinge und Immigranten zu Hunderten Anträge auf die Gewährung von Asyl in Griechenland, um vor ihrer Abschiebung in die Türkei geschützt zu sein. Dies geschieht, weil sie bis zur Untersuchung ihrer Anträge nicht wieder in die Türkei gebracht werden dürfen.
Gesamten Artikel lesen »