Archiv

Artikel Tagged ‘rettungsplan’

Verrückter Plan zur Überwindung der Euro-Krise

17. April 2013 / Aufrufe: 2.053 3 Kommentare

Entledigt euch der 500-Euro-Scheine – ein verrückter griechischer Vorschlag zur Überwindung der Krise in der Eurozone.

Ist vielleicht die Stunde gekommen … uns der 500-Euro-Banknoten zu entledigen? Diesen Titel trägt eine der letzten Untersuchungen der Bank of America (BoA) / Merill Lynch, die unterstreicht, ein solcher Zug würde zur Schwächung des Euro führen und so die Wirtschaft der Region stärken.

Das Hauptargument für einen solchen Zug von Seite der Europäischen Zentralbank ist jedoch, dass er die … illegalen Einkommen aufdecken – die in einem hohen Grad hinter diesen Banknoten versteckt sind – und parallel die Möglichkeit zur Schöpfung von Einnahmen aus der Besteuerung solcher Gelder bieten würde, die nicht per „Vermögensnachweis“ (πόθεν έσχες) gerechtfertigt werden können.

Laut dem amerikanischen Haus geht es außerdem um die langfristig stärkste Banknote in der Eurozone, da Ende Februar 2013 rund 581 Millionen „500er“ mit einem Gesamtwert von 290,6 Mrd. Euro in Umlauf waren.
Gesamten Artikel lesen »

Warum die Rettung Griechenlands fehlschlug

12. Mai 2012 / Aufrufe: 10.693 26 Kommentare

Ein vernichtender Artikel des Wall Street Journals über das Memorandum enthüllt die Hintergründe des Angela Merkel angelasteten Scheiterns der Rettung Griechenlands.

Die Historie des Misslingens des – von Deutschland ausgedachten – Sparplans, der in Griechenland angewendet wurde, und der Handhabungen, welche von verschiedenen Seiten folgten, präsentiert das Wall Street Journal in einem ausführlichen Artikel, der das Fehlschlagen des Memorandums unter dem Strich dem erstickenden Druck der deutschen Kanzlerin Angela Merkel anlastet und enthüllt, dass sowohl Giorgos Papandreou als auch Evangelos Venizelos – allerdings erfolglos – versuchten, die Bedingungen des Memorandums zu mildern.

Es sei angemerkt, dass nachstehender Text auf einer sekundären griechischen Quelle basiert, am Ende des Beitrags jedoch auch die primäre englischsprachige Quelle verlinkt ist.

Die Historie der Rettung, die zur Katastrophe wurde

Zwei Jahre nachdem Europa Griechenland rettete, um den Euro zu schützen, hat sich die Rettung zu einer Katastrophe entwickelt, welche die gemeinsame Währung zu zerbrechen droht.

Aus den Parlamentswahlen des 06 Mai 2012 gingen die Memorandums-Parteien zu sehr geschwächt hervor, um das Land zu regieren – mit der Folge, dass neue Wahlen im Juni sehr wahrscheinlich sind, ohne jegliche Garantie, dass eine stabile Regierung hervorgehen wird. Bis zum nächsten Monat wird Athen neue Ausgabenkürzungen in Höhe von 11,5 Mrd. Dollar festgelegt haben müssen oder sich mit der Einstellung der internationalen Kredite konfrontiert sehen, die für die Zahlung der Renten und den Betrieb von Schulen benötigt werden. Erhält Athen das Geld nicht, wird es letztendlich sein eigenes drucken müssen.
Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4