Archiv

Artikel Tagged ‘rentenbewilligung’

Imaginärer Haushaltsüberschuss in Griechenland

27. Juli 2013 / Aufrufe: 609 Kommentare ausgeschaltet

Der von der Regierung in Griechenland angestrebte Haushaltsüberschuss 2013 basiert zu einem großen Teil auf dem Zahlungsstopp, den der Fiskus verhängt hat.

Im griechischen Finanzministerium zeigt man sich zuversichtlich, dass trotz des „schwarzen Lochs“ von 900 Mio. Euro der Haushalt Ende des Jahres 2013 einen – wenn auch marginalen – Überschuss ausweisen wird. Allerdings wird allgemein eingestanden, dass jeglicher Überschuss letztendlich imaginär sein wird, weil er trotz gegenteiliger Beteuerungen in einem sehr hohen Grad auf den allgemeinen Zahlungsstopp des Fiskus gestützt sein wird.

Wie bekannt ist, hat derzeit der Zeitraum für die Bewilligung von Renten hinsichtlich der Auszahlung Rekordniveaus erreicht, das selbe auch bei den Abfindungen, während zur selben Stunde die Steuerrückzahlungen durch das Finanzministerium sowie auch allgemein die Zahlungen des öffentlichen Sektors an die Privatleute im Schneckentempo voranschreiten.

Aufzeigend ist der Fall der Mehrwertsteuer: Selbst heute gibt es (hauptsächlich Export-) Firmen, die seit zwei Jahren oder mehr auf Steuerrückzahlungen warten. Diese Tatsache stellt von allein ein Indiz dafür dar, zu welch einem faulen Zahler der Fiskus geworden ist, der früher oder später damit beginnen muss, seine Verbindlichkeiten in Ordnung zu bringen.

(Quellen: Voria.gr)