Archiv

Artikel Tagged ‘reisedokument’

Griechische Reisepässe für 5 Euro?

10. Juni 2017 / Aufrufe: 655 Kommentare ausgeschaltet

Einer Recherche der griechischen Zeitung Eleftheros Typos zufolge werden im Dark Web gefälschte griechische Reisepässe für nur 5 Euro ausgelobt.

Zu den Reisedokumenten verschiedener Länder, die im sogenannten „Dark / Deep Web“ verkauft werden, wo Gruppen „schwarzer“ Hacker eine weltweite Industrie organisierter Kriminalität aufgebaut haben, zählen anscheinend auch griechische Reisepässe.

Bei einer Recherche der griechischen Zeitung „Elefteros Typos tis Kyriakis“ auf den dunklen Pfaden des Internets wurde eine verschlüsselte Seite gefunden, die griechische Reisepässe für 0,0024 Bitcoin anbietet, welcher Betrag etwa fünf Euro entspricht. Besagte Seite führt an, die griechischen Reisepässe seien vorrätig, und zwar zu einem sehr interessanten Preis.
Gesamten Artikel lesen »

Fälscherwerkstatt für Ausweispapiere in Griechenland ausgehoben

8. März 2012 / Aktualisiert: 24. Januar 2014 / Aufrufe: 466 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde im Athener Stadtteil Patisia eine Fälscherwerkstatt für Ausweispapiere und Reisedokumente illegaler Immigranten ausgehoben.

Polizeibeamte des Ausländerdezernats Attika entdeckten am 05 März 2012 in einer Wohnung im Athener Stadtteil Patisia eine komplett ausgerüstete und organisierte Werkstatt für gefälschte Bescheinigungen und Reisedokumente, mit denen Ausländer „legitimiert“ wurden, um sich ungestört in Griechenland bewegen oder in das Land einreisen und dann in andere Staaten der EU weiterreisen zu können.

In der Werkstatt wurden zwei Ausländer iranischer und syrischer Staatsangehörigkeit festgenommen. Die geforderten Preise für die Bereitstellung der gefälschten Dokumente bewegten sich analog zu der Art der Bescheinigung oder des Reisedokuments zwischen 50 und 600 Euro.

Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden ein PC mit drei Druckern und einem Scanner, zwei Speicherkarten und ein Thermo-Klebegerät, Reisepässe, jede Art von Dokumenten, Stempel, 1.750 Euro, drei Mobiltelefone und eine Kleinmenge Marihuana gefunden und sichergestellt.

Die beiden verhafteten Ausländer wurden dem Strafrichter Athen vorgeführt.

(Quelle: Kathimerini)