Archiv

Artikel Tagged ‘regimewechsel’

Die wirklichen Hinergründe des Bankrotts Griechenlands

10. Juli 2018 / Aufrufe: 1.930 4 Kommentare

Das gigantische Anwachsen des öffentlichen Sektors, aber auch das Konsummodell und die Lebensweise seiner Bürger führten Griechenland in den Verfall.

Mit dem Verstreichen der Jahre fragen Griechenlands Bürger sich zunehmend, wie wir beim Bankrott und den Memoranden ankamen, während die Massenmedien und ein Teil der politischen Welt von Zeit zu Zeit ein Thema einer Erforschung und Suche nach Verantwortungen und Verantwortlichen aufgreifen, auch wenn sie sich streiten, ob die Erforschung ab 2010 oder ab 2009 oder noch weiter zurück beginnen soll – mit dem Ergebnis, dass keinerlei essentielle Untersuchung bezüglich dieses Themas erfolgt ist.

Leider sehen wir in Griechenland üblicherweise den Baum, verlieren jedoch das Bild des Waldes, und so sehen alle die Symptome der Krankheit, suchen jedoch nicht nach dem Grund, weil – wenn sie nach den Gründen für den Verfall des Landes suchen würden – die Nachforschung tief in die Vergangenheit zurückzuführen hätte.
Gesamten Artikel lesen »

Keine Feierlichkeiten zum Tag der Demokratie in Griechenland

18. Juli 2012 / Aufrufe: 237 Kommentare ausgeschaltet

Die Feierlichkeiten zum Jahrestag des Regimewechsels nach dem Sturz der Junta in Griechenland werden in diesem Jahr aus Kostengründen nicht stattfinden.

Auf Beschluss des Staatspräsidenten Karolos Papoulias wird in diesem Jahr nicht die sogenannte „Feier der Demokratie“ am 24 Juli zum Jahrestag der Wiederherstellung nach dem Fall der siebenjährigen Militärdiktatur stattfinden.

In einer Bekanntmachung des Präsidiums wird angeführt, „dies ist von der Prüfung auferlegt, welche das griechische Volk durchlebt„, und angefügt: „Die Ehre, welche den antidiktatorischen Kämpfern gebührt, wird mit der Besinnung umgeben werden, die auch die Suche nach einer anderen Sinngebung der Begehung des Jahrestages bringen kann.

Früher erfolgte die Feier der Demokratie im Präsidentenpalast mit allen Ehren. In den letzten Jahren unter Karolos Papoulias wurde die „Feier“ jedoch geändert und fand morgens, nur mit Erfrischungsgetränken und einer begrenzten Anzahl Geladener und ohne die Präsenz ihrer Ehefrauen statt. In diesem Jahr wurde jedoch aus finanziellen Gründen beschlossen, die Feier der Demokratie ganz abzusagen.

(Quelle: in.gr)