Archiv

Artikel Tagged ‘rederei’

Der Sklavenmarkt in Perama in Griechenland

7. März 2014 / Aktualisiert: 25. August 2015 / Aufrufe: 1.118 1 Kommentar

In der Rederei-Zone von Perama bei Piräus in Griechenland verdingen verzweifelte Arbeitslose sich zu Tagelöhnen von nur 15 Euro, ohne Vertrag, ohne Rechte.

Jeden Morgen versammeln sich diverse Arbeitslose der Reederei-Zone von Perama bei Piräus am Eingang der Betriebsanlagen, an der „Baracke“. Sie warten gequält darauf, ob sie sei es auch nur für einen einzigen Arbeitstag angeheuert werden. Sie selbst charakterisieren es als „Sklavenmarkt“. Es ist die Stelle, an der einen der Arbeitgeber finden kann. Und sie erinnern daran, dass von den ungefähr 500 Unternehmen, die einmal in der Reederei-Zone tätig waren, ungefähr zehn übrig geblieben sind.

Wir fragen sie, was schuld war. Sie sprechen von den Banken, den Arbeitgeber-Abgaben, den Geldstrafen, den Steuern, den langsamen Rhythmen der Funktion der Rechtsprechung, dem Fehlen von Infrastrukturen und der Modernisierung der Zone und fügen an: „Wir arbeiteten sechs Monate im Jahr. 60% unserer Bezüge gingen an den Fiskus. Will der Staat dieses Geld oder will er es nicht?
Gesamten Artikel lesen »