Archiv

Artikel Tagged ‘quittungslotterie’

Steuerlotterie und Steuerhinterziehung in Griechenland

3. Dezember 2017 / Aufrufe: 537 1 Kommentar

Solange Griechenland auf einer Politik absurder Überbesteuerungen beharrt, wird auch die neue Quittungslotterie kaum zur Bekämpfung der Steuerhinterziehung beitragen.

Nach jahrelangen Versuchen und Versprechungen wurde in Griechenland zum ersten Mal die reich ausgestattete Steuerlotterie umgesetzt und an 1.000 Steuerpflichtige ein „Geschenk“ von je 1.000 Euro als Belohnung für die Verwendung sogenannten „Plastikgelds“ verteilt.

Die sogenannte „Quittungs-Lotterie“ ist offensichtlich ein Anreiz, der jedoch nicht reicht um der weiterhin eine offene Wunde darstellenden Steuerhinterziehung zu begegnen.
Gesamten Artikel lesen »

Erste Quittungs-Lotterie in Griechenland

1. Dezember 2017 / Aufrufe: 173 Kommentare ausgeschaltet

Das Finanzministerium Griechenlands verloste am 30 November 2017 erstmalig 1 Million Euro an 1000 Gewinner der sogenannten Quittungs-Lotterie.

Im Rahmen der ersten und fortan jeden Monat erfolgenden sogenannten Quittungs-Lotterie in Griechenland wurden am Abend des 30 November 2017 die 1.000 Lose „gezogen“, die den entsprechenden Gewinnern einen steuerfreien und unpfändbaren Barbetrag in Höhe von je 1.000 Euro bescheren.

Auf der Website der Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) kann jeder Steuerpflichtige unter der entsprechenden Sektion einsehen, mit wie vielen Losen er an der Ziehung beteiligt war und ob eins dieser Lose „gezogen“ wurde.

Plastikgeld bescherte Griechenlands Fiskus 2 Mrd. Euro

Wie die stellvertretende Finanzministerin Katerina Papanatsiou anlässlich der ersten öffentlichen Verlosung erklärte, führte der Anstieg der Nutzung sogenannten „Plastikgelds“ (Kredit-, Debit-, Prepaid-Karten und Zahlungen per E-Banking) zu ersten Ergebnissen in dem Kampf gegen die Steuerhinterziehung, da die Einnahmen aus der Mehrwertsteuer in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 im Verhältnis zu der entsprechenden Periode des Jahres 2015 um 20% bzw. 2 Mrd. Euro anstiegen.

Weiter betonte sie, die erfolgte erste Verlosung stelle einen Teil der allgemeinen Politik zur Förderung der elektronischen Zahlungen zwecks Bekämpfung der Steuerhinterziehung dar, und unterstrich, die Einschränkung der Steuerhinterziehung sei die essentiellste Weise zur gerechteren Verteilung der steuerlichen Lasten.

Giorgos Pitsilis, Leiter der AADE, betonte seinerseits, die öffentliche Verlosung stelle einen weiteren Anreiz zur Transparenz in den Geschäftsvorgängen dar.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Gestaffelte Verteilung der Lose

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass besagte Verlosung / Ziehung auf Basis der für den Monat Oktober 2017 erfassten „elektronischen“ (sprich bargeldlosen) Zahlungen erfolgte. Entsprechend werden auch alle weiteren monatlichen Ziehungen jeweils auf Basis der im Vormonat erfassten Zahlungen erfolgen, wobei sich die Anzahl der teilnehmenden / je Steuer-ID zugewiesenen Lose folgendermaßen ergibt:

  • Für bis zu insgesamt 100 Euro 1 Los je 1 Euro,
  • für die nächsten 400 Euro, sprich ab 101 bis 500 Euro, 1 Los je 2 Euro,
  • für die nächsten 500 Euro, sprich ab 501 bis 1.000 Euro, 1 Los je 3 Euro,
  • für darüber hinausgehende Beträge, sprich ab 1.001 Euro und mehr, 1 Los je 4 Euro.

Last but not least: Sollten gleichzeitig mehrere ein und der selben Steuer-ID zugeordnete Lose „gezogen“ werden, wird nur eins (1) dieser Lose berücksichtigt und es „rücken“ automatisch die nächsten Gewinner nach.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Quittungs-Lotterie in Griechenland

20. September 2017 / Aufrufe: 531 Kommentare ausgeschaltet

Im Oktober 2017 soll in Griechenland zum ersten Mal die monatliche sogenannte Quittungslotterie des Finanzministeriums erfolgen.

Die erste Ziehung für die sogenannte Quittungs-Lotterie in Griechenland wird schließlich im Oktober 2017 erfolgen und sich auf die elektronischen Transaktionen beziehen, welche die Steuerpflichtigen im September 2017 getätigt haben werden.

Der Plan des griechischen Finanzministeriums, der die Ausgabe elektronischer Lose an alle, die Zahlungsvorgänge mit „Plastikgeld“ oder anderen elektronischen (Zahlungs-) Mitteln getätigt haben, und jeden Monat die Durchführung von Verlosungen zur Verleihung von Geldpreisen à 1.000 Euro an 1.000 Gewinner vorsieht, geht in die Endphase.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland plant Steuer-Amnestie und Quittungs-Lotterie

11. März 2015 / Aktualisiert: 03. Oktober 2017 / Aufrufe: 1.362 4 Kommentare

Zur Stimulierung der Steuereinnahmen plant Griechenland die Ermöglichung straffreier Selbstanzeigen  und die Einführung einer Quittungs-Lotterie.

Das Finanzministerium in Griechenland bereitet einen Aufruf an die Steuerpflichtigen vor, dem Finanzamt „heimliche“ Einkommen und Vermögenswerte zu enthüllen und so den anderenfalls vorgesehenenGeldstrafen und Zuschlägen entgehen.

Zur selben Stunde will das Ministerium die Bürger mit jeden Monat erfolgenden Verlosungen und Geldbeträgen und Geschenken auf die Jagd nach der … „Glücks-Quittung“ schicken, damit alle bei ihren Geschäften Quittungen verlangen und erhalten.
Gesamten Artikel lesen »