Archiv

Artikel Tagged ‘protopapadakis’

Griechenland hat "Patent" auf "Schnitt" der Guthaben

5. Mai 2013 / Aufrufe: 2.310 Kommentare ausgeschaltet

Ein historischer Rückblick zeigt, dass in Griechenland das vieldiskutierte bail-in schon praktiziert wurde, als es diesen Begriff noch gar nicht gab.

Die Sache mit der „Beschneidung“ der Guthaben verweist uns neunzig Jahre zurück, in das Jahrzehnt von 1920 und zu den berüchtigten Zwangsanleihen der Regierung Gounaris – Protopapadakis sowie der Diktatur unter Pagkalos.

Bis damals hatten in Griechenland die Bürger viele Male gesehen, wie sich ihre Einkommen durch wiederholte Abwertungen der Drachme verflüchtigten. Was sie jedoch 1922 und 1926 erlebten, überstieg nicht nur in der griechischen Geschichte jede vorherige „gesetzliche Konfiszierung“ von Einkommen, (Bank-) Guthaben und Vermögen.
Gesamten Artikel lesen »