Archiv

Artikel Tagged ‘preisabsprache’

Benzinpreise in Griechenland knacken Grenze von 2 Euro!

25. Mai 2018 / Aufrufe: 736 1 Kommentar

Im Rahmen des steilen Anstiegs der Kraftstoffpreise wurden in Griechenland auf einigen Inseln mittlerweile Benzinpreise von über 2 Euro pro Liter verzeichnet.

Auf den Inseln der Kykladen-Gruppe zahlen Einwohner und Reisende für bleifreies Benzin um bis zu 40 Cent über dem landesweit gemittelten Durchschnittspreis.

Konkret „knackte“ auf einigen griechischen Inseln der Benzinpreis inzwischen die Grenze von 2 Euro pro Liter, und ab dem Moment, wo die internationalen Ölpreise sogar die Grenze von 80 Dollar pro Barrel überstiegen, vermag niemand vorauszusehen, wo die Kraftstoffpreise noch angelangen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Geflügel-Kartell in Griechenland aufgedeckt

24. August 2012 / Aktualisiert: 25. September 2017 / Aufrufe: 405 Kommentare ausgeschaltet

Geflügelfarmen in Griechenland sprachen zu Lasten der Verbraucher und des freien Wettbewerbs jahrelang ihre Preise ab und teilten Kundensegmente untereinander auf.

Die 10 größten griechischen Geflügelunternehmen, welche 70% des gesamten Marktes kontrollieren, bestahlen über 14 aufeinanderfolgende Jahre die Konsumenten, da sie koordiniert die Preise bei frischen und tiefgefrorenen Hähnchen festsetzten und erhöhten.

Den für die griechischen Gegebenheiten größten Kartell-Fall, der selbst den bei der Milch übersteigt, enthüllte die Wettbewerbskommission, und zwar bei einem der grundlegendsten Lebensmittel im Einkaufskorb der Hausfrau. Die unabhängige Verwaltungsbehörde, die Informationen zufolge auch den Entwicklungsminister Kostis Chatzidakis in Kenntnis setzte, veröffentlichte am 21 August 2012 den Bericht der Generaldirektion für Wettbewerb nach den von Amts wegen erfolgten Kontrollen, die sie in Geflügelunternehmen durchführte. Gleichzeitig gab sie die gerichtliche Verhandlung der Sache gegen Anfang Oktober bekannt.

Laut gut informierten Marktquellen setzten die 10 der insgesamt 25 Unternehmen der Branche mit der Praxis der festgesetzten Preise, aber auch unter Aufteilung der Kunden untereinander, jährlich wenigsten 400 Mio. Euro um.
Gesamten Artikel lesen »