Archiv

Artikel Tagged ‘polizeiaktion’

Polizeieinsatz an Griechenlands Nordgrenze gegen Immigranten

9. Dezember 2015 / Aufrufe: 789 Keine Kommentare

Polizeikräfte räumten den Grenzübergang Idomeni – Gevgelija im Norden Griechenlands, wo Wirtschaftsflüchtlinge wochenlang den internationalen Zugverkehr blockiert hatten.

Die Griechische Bahn (TRAINOSE) bestätigte, dass die Eisenbahnlinie bei Idomeni wieder frei ist, und laut der Gesellschaft wurde ein Zug bereit gestellt, um die als Wirtschaftsflüchtlinge charakterisierten Immigranten, die von der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik Mazedoniens (FYROM) ab- bzw. wieder ausgewiesen wurden, von dem Lager an der Grenze nach Thessaloniki zu bringen.

Laut der TRAINOSE wurden mittels der Bahnstrecke bei Idomeni zwei Lokomotiven der Gesellschaft nach Skopje geschickt um dort blockierte Güterwagen abzuholen.
Gesamten Artikel lesen »

Razzien auf Chalkidiki in Griechenland gehen weiter

16. August 2013 / Aufrufe: 640 1 Kommentar

Die Razzien und Kontrollen in sogenannten Betrieben hygienischen Interesses auf der Halbinsel Chalkidiki in Griechenland werden mit intensiven Rhythmen fortgesetzt.

Die polizeilichen Kontrollen in diversen touristischen Regionen der griechischen Halbinsel Chalkidiki erfolgen inzwischen alltäglich und haben angeblich die Bekämpfung der deliktischen Verhaltensweisen zum Ziel, die in Zusammenhang mit der Durchsetzung der Gesetzgebung in Unternehmen und Geschäften stehen, die einschlägigen hygienischen / gesundheitsrechtlichen Bestimmungen unterliegen.

In diesem Rahmen wurden im weitläufigeren Gebiet bei Kassandria sowohl am 14 August 2013 als auch in den frühen Morgenstunden des 15 August 2013 intensive polizeiliche Kontrollen durchgeführt.
Gesamten Artikel lesen »

769 Verhaftungen in Griechenland in einer Woche

21. September 2012 / Aktualisiert: 10. Juli 2013 / Aufrufe: 387 Keine Kommentare

In Griechenland wurden innerhalb nur einer Woche 769 Personen wegen verschiedener Vergehen und Straftaten verhaftet.

Im Rahmen der polizeilichen Kontrollen in ganz Griechenland zur Prävention und Bekämpfung der Kriminalität wurden laut dem Sender SKAI während der vergangenen Woche 769 Personen wegen verschiedener Vergehen und Straftaten verhaftet, weitere 5.513 Personen vorgeführt und insgesamt 33.053 Personen kontrolliert.

Detaillierter wurden während der Dauer der polizeilichen Aktionen und Kontrollen der letzten sieben Tage folgende Ergebnisse verzeichnet (unter Ausnahme der Aktion „Xenios Zevs“):

  • Im Gesamten Staatsgebiet wurden 33.153 Personen sowie auch 18.939 Fahrzeuge kontrolliert.
  • 5.513 Personen (1.241 Inländer und 4.269 Ausländer) wurden vorgeführt.
  • Es wurden insgesamt 688 Verletzungen des Strafgesetzes festgestellt, während entsprechend auch Verwaltungsvergehen festgestellt und den zuständigen Verwaltungs- und Kommunalbehörden gemeldet wurden.
  • Wegen verschiedener Strafbestände wurden 769 Personen bei Kontrollen verhaftet, die ausschließlich im Rahmen der polizeilichen Sondereinsätze im gesamten Staatsgebiet erfolgten. Spezieller wurden unter anderem verhaftet:
    • 5 Personen wegen Raubüberfällen
    • 51 Personen wegen Diebstehlen und Einbrüchen
    • 417 Personen im Zusammenhang in Verletzungen des Ausländerrechts
    • 46 Personen, die wegen verschiedener Verurteilungen für Straftaten oder Schwerverbrechen gesucht wurden
    •  58 Personen in Zusammenhang mit Tatbeständen im Bereich des Schwarzhandels
    • 102 Personen wegen verschiedener als Straftaten, Schwerverbrechen usw. charakterisierte Delikte
    • 90 Personen wegen Delikten in Zusammenhang mit Drogen, parallel wurden 35,55 Gramm Heroin, 27,1 Gramm Kokain, 1.759 Gramm Cannabis sowie auch 947 unter das Drogengesetz fallende Tabletten, der Betrag von 2.700 Euro, 27 Waffen verschiedener Arten, 1 Motorrad, 9 Mobiltelefone und  ungefähr 44.500 Schwarzhandelsartikel beschlagnahmt.
  • Bei diesen Einsätzen kamen ausschließlich für Polizeiaktionen im ganzen Staatsgebiet  insgesamt 7.101 Polizeibeamte und 2.828 Fahrzeuge zum Einsatz.

(Quelle: Tsantiri.gr)