Archiv

Artikel Tagged ‘Politik’

Doppelte Moral, Wahrheit und Buchführung in Griechenland

19. Juli 2011 / Aktualisiert: 22. November 2013 / Aufrufe: 465 Kommentare ausgeschaltet

Die Bürger in Griechenland verlieren zunehmend das Vertrauen in ihre Politiker und Regierung und fühlen sich nach Strich und Faden an der Nase herum geführt.

Jorgos Papasotiriou, Direktor der Zeitung Vradyni, publizierte in der Kolumne “Zeichen der Zeit” am 18. Juli 2011 unter dem Titel “Doppelte Wahrheit” einen Beitrag, der nachstehend in deutscher Übersetzung wiedergegeben wird.

Die Politiker, verschmäht von den Griechen, verschmäht auch von dem kubanischen Schriftsteller Pedro Juan Gutiérrez, verschmäht von allen. Warum wohl? Weil zuerst die Politiker mittels einer elitären und häufig aristokratischen Konfrontation die Welt verachteten, den Menschen verschmähten, den Bürger und das Volk, an seiner Stelle Massen oder höchstens eine Menge sehend. Die demokratischen Idole verblassten somit. Der demokratische Geist, der das Subjekt Mensch respektierte, wich der demokratischen Manipulation des Objekts Mensch, des Massenmenschen, des Breibürgers.
Gesamten Artikel lesen »

Souflias zieht sich aus Politik zurück

5. Oktober 2009 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 81 Kommentare ausgeschaltet

Einen Tag nach den Parlamentswahlen des 4. Oktober 2009 erklärte Jiorgos Souflias, ehemaliger Minister und enger Mitarbeiter des Ministerpräsidenten Konstantinos Karamanlis, seine Laufbahn in der Politik als beendet.

Jorgos Souflias„Mein Rückzug aus der Politik war etwas, das mich in der Vergangenheit etliche Male beschäftigt hatte. Verschiedene Situationen, Vorgänge, Methoden in der Politik standen gegen meine Überzeugung und Charaktereigenschaften. Zusammen mit dem Feuer aus den eigenen Reihen setzte mich dies unter Druck und verletzte mich viele Male. Ich harrte in dem Glauben aus, nützlich zu sein, und glaube, dem Land  und der Fraktion ein bedeutendes Werk erbracht zu haben. …. Ich stelle klar, dass mich keinerlei Position oder Amt in der Politik interessiert, weder innerhalb der Partei Nea Dimokratia noch allgemein. Was mich interessiert, ist außerhalb der Politik Atem zu schöpfen.“