Archiv

Artikel Tagged ‘ostern’

Bürger in Griechenland glauben an Gott, bösen Blick, Wunder und Aliens

11. April 2015 / Aufrufe: 811 Keine Kommentare

Laut einer demoskopischen Langzeitstudie in Griechenland glauben die Bürger an Gott, den bösen Blick und Wunder sowie auch an die Existenz Außerirdischer.

Laut den in der aktuellen Wochenendausgabe der Zeitung „Vima“ publizierten Ergebnissen einer diachronischen Demoskopie der Kapa Research ist seit 2006 bis heute der Anteil sich als religiös erklärender Bürger um 34% gesunken.

Entsprechend ging der Anteil der Gläubigen, die wenigstens einmal in die Kirche gehen, um 16% zurück, und der Anteil jener, die erklären, Ostern sage ihnen nichts besonderes und rufe bei ihnen keine besonderen Gefühle hervor, stieg um 13% an.
Gesamten Artikel lesen »

Ostern in Griechenland

22. April 2014 / Aufrufe: 1.175 5 Kommentare

Die orthodoxe Kirche in Griechenland reagierte mit Gift und Galle auf Zweifel an ihren Osterritualen und spielte die Sache zu einem Politikum hoch, das zum Rücktritt des kandidierenden Europa-Abgeordneten Nikos Dimou führte.

Irgendwo auf dem Planeten gibt es ein Volk, das Tiere schlachtet, durch deren leblose Körper vom Kopf bis zum Schwanz einen Spieß treibt, über ein Feuer hängt und dabei darum herumtanzt. Zuvor haben sie die kräftig gesalzenen Eingeweide und das Gehirn des Tieres verschlungen. Manchmal geraten die Mitglieder dieses Volkes von dem Alkohol und den lyrischen Versen der von ihren Vorfahren geerbten Lieder in Ekstase und geben auch Schüsse in die Luft ab.

Es könnten Zulus in den Tiefen eines Dschungels sein, aber es sind keine: es sind orthodoxe Christen in Griechenland.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienAllgemein Tags: ,

Hälfte der Hotels in Griechenland zu Ostern geschlossen

15. April 2012 / Aufrufe: 538 15 Kommentare

Zum orthodoxen Osterfest 2012 meldeten die Hotels in Griechenland Auslastungen von bestenfalls 50 Prozent, während auf den Inseln 30000 Stornierungen verzeichnet wurden.

Die meisten griechischen Inseln empfingen in diesem Jahr zu Ostern keine Griechen. Die Schiffe zu den Kykladen, nach Kreta und zu den Dodekanes-Inseln legten am vergangenen Donnerstag Und Freitag (12/13 April 2012) zwar voll ausgelastet ab, jedoch haben fast 30.000 Personen ursprünglich geplante Reisen zu Zielen auf den Inseln storniert.

Zu dem diesjährigen Osterfest öffnete nur die Hälfte der (Saison-) Hotels, und selbst in diesen erreichten die Auslastungen bestenfalls 50%, wie beispielsweise auf Kreta, während traditionelle Osterziele wie Korfu oder Patmos Buchungsrückgänge von bis zu über 60% verzeichneten.

Wie die Zeitung „Ethnos“ berichtete, blieben auf Santorin infolge der geringen Nachfrage 80% der Hotels geschlossen. Auf dem Festland wurden dagegen sogar erhöhte Besucherzahlen beobachtet, jedoch verbringen die meisten Oster-Urlauber ihren Aufenthalt in den Häusern ihrer Eltern oder bei Freunden und Verwandten anstatt in Hotels.

(Quelle: Newsbeast.gr)

Griechenland, Ostern und der Fluch der Schokoladeneier

6. April 2012 / Aufrufe: 687 1 Kommentar

Menschen in – und im übrigen natürlich nicht nur – Griechenland, die auf der Ladefläche von Lastwagen vorfahren, sind nicht berechtigt, sich an Schokolade satt zu essen.

Dimitris Kampourakis wurde 1961 in der Stadt Chania auf Kreta in Griechenland geboren, lebt seit 1978 in Athen und absolvierte an der Wirtschaftsuniversität Athen (Οικονομικό Πανεπιστήμιο Αθηνών) das Studium der Wirtschaftswissenschaft. Seit 1986 verdient er sich seinen Lebensunterhalt, indem er als Journalist bei Zeitungen, Magazinen, Radiosendern und Fernsehstationen arbeitet, wie derzeit als (Ko-) Moderator des populären Morgenmagazins des Senders MEGA. Er ist Autor von sechs Büchern, drei geschichtlichen und drei Romanen. Sein Nachruf ist ihm völlig gleichgültig.

Ein neulich auf dem Portal Protagon.gr publizierter Beitrag von Dimitris Kampourakis wird nachstehend in deutscher Übersetzung wiedergegeben.
Gesamten Artikel lesen »