Archiv

Artikel Tagged ‘opap’

Griechenland: Das Land, das die Investitionen vorbeiziehen sah

17. Oktober 2013 / Aufrufe: 1.632 Keine Kommentare

Die Fiaskos bei den Privatisierungen in Griechenland zeigen, dass potentielle Investoren nicht nur knallhart pokern, sondern zum Teil auch qualitativ zu wünschen lassen.

Bei dem Stab des Fonds für Verwertung staatlichen Privatvermögens (TAIPED) herrscht Sorge über den nächsten Tag. Trotz der regierungsinternen Begeisterung über die Platzierung des Konstantinos Maniatopoulos am Steuer des Funds betonen die meisten Vorstände, die Probleme seien zahlreicher als die Lösungen. Und hauptsächlich, dass die Qualität der interessierten Investoren in einigen Fällen sogar auch die Ausschreibungen unterminiere.

Obwohl der TAIPED in den kommenden Monaten etliche Programme zu präsentieren hat, ist somit die Beunruhigung darüber, wie sie voranschreiten und ob sie zu einem Ergebnis – speziell wiederum zu einem wettbewerbsfähigen Preis – gelangen werden, offenkundig.
Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2

Erhöhung der Steuer auf Sportwetten-Gewinne in Griechenland

3. Februar 2013 / Aktualisiert: 11. Juli 2013 / Aufrufe: 401 Keine Kommentare

Griechenland schreitet erneut zu einer Änderungen bei der Besteuerung von Gewinnen aus Sportwetten, deren Satz anstatt bisher 10 fortan bis zu 20 Prozent betragen wird.

Mit einer gesetzlichen Regelung, die demnächst von dem griechischen Finanzministerium ins Parlament gebracht wird, ändert sich erneut die Besteuerung der Gewinne der Spieler des staatlichen Trägers zur Durchführung von Sportwetten (OPAP).

Die Besteuerung der Wettgewinne gestaltet sich demnach folgendermaßen:

  • 0% für Gewinne von unter 100 Euro
  • 15% für Gewinne zwischen 100 und 500 Euro
  • 20% für Gewinne ab 500 Euro und mehr

Laut einer einschlägigen Bekanntmachung des Finanzministeriums wurde dieser Beschluss auch von der Europäischen Kommission abgesegnet, die den diesbezüglichen Antrag des griechischen Finanzministeriums positiv beschied.

Es sei angemerkt, dass gemäß dem bisherigen – erst Anfang 2013 in Kraft getretenen – System alle von dem OPAP ausgezahlten Gewinne ab dem ersten Euro einheitlich mit 10% besteuert werden. Davor wiederum waren Gewinne bis 100 Euro steuerfrei, wahrend Gewinne von 100 bis 1.000 Euro mit 10% und ab 1.001 Euro mit 15% besteuert wurden.

(Quelle: in.gr)

Relevanter Beitrag:

Kriminelle Organisationen in Thessaloniki in Griechenland ausgehoben

21. Januar 2012 / Aktualisiert: 22. Januar 2012 / Aufrufe: 1.000 3 Kommentare

In Griechenland wurden vier mafiöse Organisationen ausgehoben, die in der Region von Thessaloniki jahrelang einschlägige kriminelle Aktivitäten entwickelt hatten.

In Thessaloniki wurden in einer gigantischen Aktion der Kriminalpolizei zur Aushebung vier krimineller Organisationen, die in der Region jahrelang im großen Stil Verbrechen wie Betrug, Erpressungen, Zinswucher und Legalisierung von Einkünften aus kriminellen Aktivitäten ausübten, dreiundfünfzig – zum Teil über jeden Verdacht erhaben erscheinende – Personen festgenommen, zu denen unter anderen ein höherer Amtsträger der SDOE Thessaloniki, ein bekannter Journalist der staatlichen Sendeanstalt ET3, leitende Bankangestellte, Polizeibeamte, Finanzbeamte, Rechtsanwälte und Angestellte des Fußballvereins PAOK zählen.

Die polizeiliche Unternehmung begann bereits gegen Ende Mai 2011 unter Mitwirkung auch des griechischen Geheimdienstes (EYP), der mit dem bekannten „Abhör-Köfferchen“ zu den Observationen beitrug, und am vergangenen Dienstag (17. Januar 2012) zu den in Rede stehenden Massenverhaftungen führte. Von den 53 verhafteten Personen sollen fünf die „Gehirne“ der kriminellen Organisationen sein. Bezeichnenderweise galten deren Aktivitäten seit Jahren als „offenes Geheimnis“, jedoch soll es bisher (möglicherweise nicht nur … ?!) an Beweisen gemangelt haben, um gegen die skrupellosen Gangster vorgehen zu können.
Gesamten Artikel lesen »