Archiv

Artikel Tagged ‘österreich’

2016 trafen bereits über 100000 Flüchtlinge in Griechenland ein

28. Februar 2016 / Aufrufe: 2.347 2 Kommentare

Seit Anfang 2016 trafen innerhalb von weniger als zwei Monaten bereits über 100000 Flüchtlinge und Immigranten in Griechenland ein.

Mit dem dreifachen Rhythmus des ersten Halbjahrs 2015 sind in diesem Jahr (2016) bisher bereits mehr als 100.000 Flüchtlinge und Immigranten in Europa angelangt.

Laut der Internationalen Organisation für Migranten (IOM) sind wenigstens 102.500 Personen auf den griechischen Inseln Samos, Kos und Lesbos eingetroffen. Weiter 7.500 sind in Italien angekommen und es ist bekannt, dass in den ersten sechs Wochen des Jahres 2016 bisher 411 ihr Leben bei der Unternehmung verloren haben, die Reise zu schaffen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland lädt österreichische Innenministerin aus

26. Februar 2016 / Aufrufe: 854 3 Kommentare

Wegen der im Flüchtlingsthema herrschenden Spannungen zwischen Österreich und Griechenland lehnte Athen einen Besuch der österreichischen Innenministerin ab.

Auf ihre zum Ausdruck gebrachte Absicht, sich für Erklärungen in die griechische Hauptstadt begeben zu wollen, erhielt die österreichische Innenministerin Johanna Mikl-Leitner ein „Nein“ aus Athen zur Antwort. Wie diplomatische Quellen gegenüber der Athener Nachrichtenagentur ANA-MPA anführten, stellte die griechische Seite klar, dies könne nicht geschehen bevor nicht die Maßnahmen gegen Griechenland aufgehoben werden.

Dies ist die letzte Entwicklung mit dem offensichtlichen Einknicken Österreichs nach der harten Haltung und der heftigen Reaktion des griechischen Außenministeriums, das gestern (25 Februar 2016) Griechenland Botschafterin Chrysoula Aliferi aus Wien zu Beratungen nach Athen beorderte.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland ruft Botschafterin aus Wien ab

26. Februar 2016 / Aufrufe: 1.283 12 Kommentare

Auf die Alleingänge Wiens reagierend rief Griechenland seine dortige Botschafterin zurück, was aus Österreich mit einer weiteren provokanten Bekanntmachung quittiert wurde.

Nach der vor zwei Tagen erfolgten Demarche des griechischen Außenministeriums wegen der Initiative bezüglich einer Konferenz der österreichischen Innen- und Außenminister mit ihren Amtskollegen der westlichen Balkanländer unter Abwesenheit Griechenlands als „nicht freundliche“ und „außerinstitutionelle Handlung, die den Buchstaben und den Geist der EU-Konventionen und des Internationalen Flüchtlingsrecht verletzt„, wurde auf Anweisung des griechischen Außenministers Nikos Kotzias am 25 Februar 2016 Griechenlands Botschafterin Chrysoula Aliferi aus Wien nach Athen „zu Beratungen“ zurückberufen, „damit die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Staaten und Völkern Griechenlands und Österreichs bewahrt werden„.
Gesamten Artikel lesen »

Deutschland und Österreich verdienen gut an Griechenland-Krediten

8. März 2012 / Aufrufe: 3.277 29 Kommentare

Aus der Beteiligung an den Hilfskrediten für Griechenland haben Deutschland und Österreich bisher insgesamt hunderte Millionen Euro an Zinsen erzielt.

Laut einem der Nachrichtenagentur Reuters vorliegenden Schriftstück des deutschen Finanzministeriums hat der deutsche Steuerzahler von der Hilfe an Griechenland bisher gut profitiert. Die griechische Regierung zahlte bis Ende 2011 für die Kredite in einer Gesamthöhe von 15,17 Milliarden Euro, welche ihr Berlin im Rahmen des ersten Hilfspakets gewährt hat, 380 Millionen Euro Zinsen an die deutsche Regierung. Gemäß dem besagten Schriftstück bewegt sich der Zinssatz der in Rede stehenden Kredite zwischen 3,423% und 4,528%.

Die deutsche Beteiligung an dem zweiten Rettungspaket für Griechenland in Höhe von 130 Milliarden Euro wird bis zu 37,8 Milliarden Euro erreichen. Wenn sich daran wie erwartet auch der IWF beteiligt, wird die deutsche Beteiligung jedoch entsprechend geringer ausfallen.
Gesamten Artikel lesen »