Archiv

Artikel Tagged ‘nierenpatient’

Alltäglicher Irrsinn in Griechenland

30. August 2019 / Aufrufe: 320 1 Kommentar

Die Odyssee eines Dialysepatienten in Griechenland, der in Urlaub fahren wollte.

Die Nierenkranken stellen eine sensible gesellschaftliche Gruppe dar, deren Leben mit dem Dialysegerät verbunden ist. Trotzdem setzen sie in ihrer großen Mehrzahl mit seelischer Stärke ihr Leben fort und versuchen, dessen Freuden zu genießen.

Eine davon ist auch ihr Sommerurlaub, der allerdings einer konkreten Vorarbeit und – leider – auch der guten Absicht des Arzt- und Pflegepersonals des Bezirkskrankenhauses bedarf. Und hier beginnen die Schwierigkeiten …
Gesamten Artikel lesen »

Minderwertige Dialysefilter in Griechenland gefährden Patienten

13. Juni 2013 / Aufrufe: 1.254 Kommentare ausgeschaltet

Der Verband der Nierenpatienten in Griechenland beklagt die Verwendung minderwertiger Dialysefilter und die Gefahren, die sich daraus für die Patienten ergeben.

Auf Beschluss des griechischen Gesundheitsministeriums bestellen die Krankenhäuser aus wirtschaftlichen Gründen fortan die billigsten Dialyse-Filter. Laut dem Panhellenischen Verband der Nierenpatienten annulliert der Ausschuss für Bestellungen im Gesundheitswesen des Ministeriums „die Pflicht der Auswahl des Dialysefilters durch den behandelnden Arzt, so wie es die medizinische Praxis international forciert, und ermächtigt die Verwaltungsdienststellen der Krankenhäuser, mittels monatlicher telefonischer Minderbieter-Ausschreibungen Filter ohne jegliche Spezifikationen zu bestellen„.

Die Dialyse ist ein spezialisierter Vorgang, betrifft jeden Patienten separat, und es kommen Filter analog zu den Charakteristika eines jeden einzelnen zum Einsatz. Ein einfaches Beispiel ist, dass für Kinder und Volljährige verschiedene Filter verwendet werden. Andere für einen Menschen mit einer Größe von 1,60 m und andere für jemanden mit einer Größe von 1,90 m.

Ergebnis des Beschlusses des Ministeriums ist, „dass die Patienten bei fast jeder Sitzung mit verschiedenen Filtern der Dialyse unterzogen werden, womit sich ihre Therapie ändert und sie praktisch jederzeit in Gefahr laufen, entweder durch einen allergischen Schock oder durch die Abwertung der therapeutischen Ergebnisse ihr Leben zu verlieren„.
Gesamten Artikel lesen »